Decathlon Laufband Test: Mein Zehnkampf aus Domyos, RUN100E-B, T540C, T900D und mehr

Daniel und das Decathlon Laufband Domyos T540C

Inhalte

Wenn es um Laufbänder geht, kommst du an Decathlon und den hauseigenen Produkten nicht mehr vorbei. Mittlerweile gibt es beim französischen Hersteller schon mehr als zehn verschiedene Geräte, da kommt es schnell vor, dass du den Überblick verlierst. Aus diesem Grund habe ich mich im Test Decathlon gestellt und zeige dir meine Lieblingsgeräte.

Damit du das Ergebnis besser einordnen kannst, vergleiche ich die getesteten Geräte darüber hinaus mit anderen Laufbändern, die in unserem Laufband Test gut abgeschnitten haben. So kannst du direkt einschätzen, ob du bei Decathlon das passende Laufband für dein Workout findest – ohne endlose Preis- und Qualitätsvergleiche.

Decathlon Domyos T900D

4/5
  • 18 km/h
  • 10 % Steigung
  • Große Lauffläche
  • Bis 130 kg belastbar
  • 32 Trainingsprogramme
  • Pulsgurt inkl.
  • App-kompatibel
  • Nur 10% Steigung
  • Federung nur „okay“

Decathlon Domyos T540C

3.5/5
  • 16 km/h
  • 24 Trainingsprogramme
  • Tabletablage
  • Pulsgurt- und App-kompatibel
  • Qualität nur „okay“
  • Ziemlich laut
  • Für große Menschen nicht geeignet

Decathlon Domyos Run100E-B

3.5/5
  • 14 km/h
  • 30 Trainingsprogramme
  • Nur 3 % Steigung
  • Qualität nur „okay“
  • Ziemlich laut
  • Für große Menschen nicht geeignet

Daten & Fakten: Die Decathlon Laufbänder Domyos RUN100E-B, T540C & T900D im Überblick

Beginnen wir mit dem Decathlon Domyos Run 100E-B Laufband. Das Gerät ist relativ günstig und bewegt sich an der Grenze zwischen unterer und mittlerer Preisklasse.

Klare Vorteile des Domyos Laufband RUN 100E in meinem Test waren das geringe Gewicht, die Programmvielfalt und der Preis.

Decathlon laufband RUN100E-B
Decathlon Laufband RUN100E-B

Allerdings muss ich auch einige Kritik am Gerät üben. Für dein Lauftraining ist die Auftrittsfläche zu klein, zudem ist das Gerät lauter als andere Produkte in der Preisklasse.

Auch die Federung lässt ein wenig zu wünschen übrig, sodass gefühlt eher Beton als butterweiches Laufen angesagt ist. 

Das etwas teurere und deutlich schwerere Domyos T540C ist zwei km/h schneller, bietet dir eine integrierte Pulsmessung per Hand und wirkt etwas stabiler.

Allerdings ist auch bei diesem Gerät die Lauffläche zu klein, die Federung zu hart, das Gerät zu laut und die Geschwindigkeit zu gering für Fortgeschrittene.

Decathlon Laufband t540c
Decathlon Laufband Domyos T540C

Im Vergleich zu diesen beiden Geräten ist das Domyos T900D besser für dein Training geeignet. Das Gerät ist zwar teurer als die anderen beiden, bewegt sich aber immer noch im mittleren Preissegment.

Die größere Lauffläche, die hochwertige Verarbeitung und die Option zur Pulsmessung sind wichtige Pluspunkte. 

Laufband decathlon t900d
Decathlon Laufband Domyos T900D

Leider wird dich aber auch bei diesem Gerät die unzureichende Federung und der laute Betrieb beim Training stören. Andere Laufbänder in der gleichen Preisklasse bieten da deutlich mehr Komfort und weniger Lautstärke. 

Insgesamt sind die Decathlon Laufbänder für Anfänger geeignet. Als fortgeschrittener Läufer empfehle ich dir stattdessen das Sportstech F37, unseren Testsieger im mittleren Preissegment.

Freddi auf dem Sportstech F37
Produktdaten Domyos RUN100E-BDomyos T540CDomyos T900D
Höchstgeschwindigkeit (km/h)141618
Lauffläche (cm)125 x 45125 x 45143 x 50
Maximalgewicht Nutzung (kg)130130 130
Maße in cm (geklappt)156 x 76 × 115 (152 × 76 × 38)177 × 79 × 141 (114 × 79 × 141)185 × 88 × 147 (133 × 88 × 150)
Gewicht Laufband (kg)4773,389
Tablet-HalterungJaJaJa
Computerfunktionen*Domyos RUN100E-BDomyos T540CDomyos T900D
ZeitJaJaJa
GeschwindigkeitJaJaJa
EntfernungJaJaJa
KalorienverbrauchJaJaJa
Puls (über Handmessung oder Gurt)Nicht integriert, Brustmessung möglichHandpulsmessungBrust- & Handmessung möglich
BMI (Body Mass Index)k.A.k.A.k.A. 
Trainingsprogramme302432
TrainingsappJaJaJa
IntervalltrainingJaJaJa
SpieleJa, via AppJa, via AppJa, via App
Weitere FeaturesKompakt klappbarShortcuts für Programme Große Programmvielfalt 
Decathlon Preis prüfenDecathlon Preis prüfenDecathlon Preis prüfen

Decathlon Laufband im Vergleich: Besser als die Konkurrenz & hauseigene Modelle wie das Domyos T900C?

Damit du dir einen besseren Eindruck von den Decathlon Laufbändern verschaffen kannst, ist ein Blick über den Tellerrand wichtig. Ich finde es immer am sinnvollsten, Modelle mit einem ähnlichen Funktionsanspruch innerhalb der gleichen Preisklasse zu vergleichen. 

Für das Domyos RUN 100 und das Domyos Laufband T540C ist das in diesem Test das Kinetic Sports Laufband. Es hat trotz eines geringeren Preises eine deutlich größere Lauffläche als das RUN 100E und das T540C.

Mit maximal 12 km/h ist es den 14 km/h des RUN 100 und den 16 km/h des T540C allerdings unterlegen.

Kinetic Sports Laufband platzsparend

Der wesentliche Unterschied ist jedoch die Produktqualität, denn das Kinetics Modell wirkt hochwertiger.

Als Anfänger mit kleinem Budget empfehle ich dir daher das Kinetic Sports Laufband, mit dem du für deutlich weniger Geld viel Leistung, eine hohe Produktqualität und Trainingsfläche erhältst. 

Kinetic Sports KST3000

1/5
  • bis 12 km/h
  • 12 Trainingsprogramme
  • Pulsmessung
  • 3 Steigungslevel
  • bis 120 kg belastbar
  • für große Menschen nicht geeignet
  • keine Tablet Ablage

Das Domyos T900D musste in meinem Test gegen das Sportstech F37 Laufband bestehen, das unser Testsieger in der mittleren Preisklasse ist.

Dieses Laufband verfügt über eine größere Auftrittsfläche als das Decathlon T900D und ist mit 20 km/h noch ein wenig schneller, sodass du auf einem höheren Niveau trainieren kannst. 

Sportstech Laufband f37

Mir hat das Sportstech F37 Laufband deutlich besser gefallen als das Decathlon Domyos T900D. Falls du dementsprechend ein fortgeschrittener Läufer bist und ein schnelleres Gerät in der mittleren Preisklasse suchst, ist das F37 für dich die passende Wahl.

Testsieger mittlere Preisklasse

Sportstech F37

5/5
  • 20 km/h
  • 10,5% Steigung
  • große Lauffläche
  • leise
  • gute Federung
  • bis 150 kg belastbar
  • Pulsgurt inkl.

Decathlon’s Domyos T900C & T900A

Bei der Decathlon Domyos 900er Reihe gibt es verschiedene Modelle, zu denen das T900C, T900A und das T900D gehören. Der wesentliche Unterschied zwischen den einzelnen Modellen sind kleine Updates und Veränderungen.

Davon abgesehen liefern allerdings alle Laufbänder die gleiche Leistung, die Lauffläche ist identisch groß und die Maximalgeschwindigkeit beträgt ebenfalls bei allen drei Varianten 18 km/h. 

Decathlon laufband t900d
Decathlon Domyos T900D

Dementsprechend ist es egal, für welches der Laufbänder du dich bei deinem Training entscheidest. Da das Domyos T900D jedoch die neueste Variante ist, würde ich an deiner Stelle zu diesem Gerät greifen. 

Laufband Domyos T520B & T540B

Das Decathlon Laufband Domyos T520B ist etwas günstiger als das T540C, dafür jedoch auch 3 km/h langsamer und die Lauffläche ist ebenfalls kleiner. Der Preisunterschied ist jedoch meiner Meinung nach nicht groß genug, um die Qualitätseinbußen zu rechtfertigen.

Beim T540B handelt es sich um ein Vorgängermodell aus dem Jahr 2018, das mittlerweile durch das Decathlon Laufband Domyos T540C abgelöst wurde. 

Decathlon Laufband TC540 & TC490

Laufband decathlon t540c
Decathlon Domyo Laufband T540C

Die Laufflächen des TC490 und des TC540 sind etwas größer als beim T540C, sodass du mehr Platz für dein Training hast.

Die Geschwindigkeit ist identisch, jedoch kostet das Laufband auch etwas mehr.

Entsprechend würde ich dir empfehlen, statt dem TC490 oder dem TC540 lieber das T900D Laufband zu kaufen, das eine deutlich größere Lauffläche und höhere Trainingsgeschwindigkeit aufweist. 

Das TC290 befindet sich auf dem Preisniveau des Decathlon Laufband Domyos RUN100E-B, ist aber ein km/h langsamer, verfügt über eine kleinere Lauffläche und ist zudem teurer. Das RUN100E-B ist folglich die sinnvollere Entscheidung. 

Laufband Domyos Energy Run & Comfort Run

Das Decathlon Laufband Domyos Energy Run und das Comfort Run sind Laufbänder, die dein Training entsprechend deiner Vorlieben optimieren sollen.

So sollst du mit dem Laufband Domyos Comfort Run angenehmer laufen können – Domyos bekommt das mit der Federung also doch hin, wenn auch nicht bei meinen Testgeräten.

Somit ist das Modell eine gute, aber teure, Alternative zum T540C. 

Laufband comfort run
Laufband Domyos Comfort Run

Das Laufband Energy Run Domyos bietet dir eine Trainingsgeschwindigkeit von bis zu 18 km/h mit 20 verschiedenen Trainingsprogrammen. Bei meinem Test habe ich allerdings keinen wirklichen Unterschied zum T900D Laufband festgestellt. 

Laufband Domyos TC 2, TC3 & TC 5

Das Decathlon Laufband TC2 und TC3 bieten die gleiche Laufgeschwindigkeit wie das RUN100E-B, allerdings ist die Lauffläche etwas größer, was sie zur besseren Alternative macht. 

Laufband tc2
Laufband Domyos TC 2

Das Decathlon Laufband TC5 ist dagegen keine Konkurrenz für das T900D Laufband, da die Lauffläche deutlich kleiner ausfällt und das Gerät zwei km/h langsamer ist.

Hier lohnt sich der Kauf des etwas teureren, aber deutlich besseren T900D, wenn auch keines der beiden Geräte mit dem Sportstech F37 mithalten kann. 

Laufband ohne Motor von Decathlon

Eine interessante Alternative zu allen oben genannten Modellen sind Laufbänder ohne Motor. Diese Geräte sind deutlich leichter, verbrauchen keine Energie und lassen sich kompakt falten.

Für das Training Zuhause sind das meiner Erfahrung nach sehr gute Voraussetzungen. 

Laufbanf ohne motor
Domyos Titanium Strength CurvedRunner

Mit dem Titanium Strength CurvedRunner Laufband kannst du zudem bis zu 25 km/h schnell laufen. Damit sind auch Sprinteinheiten möglich, die Maximalgeschwindigkeit von Profis wird allerdings nicht ausgereizt.

Dennoch hat mir das Training ohne Motor viel Spaß bereitet, da du nicht nur deine Ausdauer und Schnelligkeit, sondern auch deine Balance trainierst. 

Training: Gut mit individuellen Programmen, aber nicht auf Profi-Niveau

Je nach Budget kannst du dir ein Laufband mit entsprechender Geschwindigkeit aussuchen. 14 und 16 km/h Maximalgeschwindigkeit mit dem RUN100E-B bzw. dem T540C sind für dich als Anfänger ausreichend.

Bist du dagegen fortgeschritten, dürften es gerne auch ein paar km/h mehr sein. 

Das T900D stellt allerdings keine vollwertige Alternative für dein Training dar, denn 18 km/h sind ebenfalls etwas zu langsam für ein Training auf fortgeschrittenem Niveau.

Dafür empfehle ich dir ein Laufband mit mindestens 20 km/h, wie zum Beispiel das Sportstech F37.

Sportstech F37 computer.

Die Vielfalt an Trainingsprogrammen ist bei allen Geräten mehr als ausreichend. Du hast im Computer die Auswahl aus den Kategorien Gesundheit und Wellness, Ausdauer oder Kalorienverbrauch, die jeweils eigene Trainingsprogramme aufweisen.

So kannst du bei jedem Training einen individuellen Schwerpunkt setzen. 

Sprint: Zu langsam für schnelle Laufeinheiten

Zum Sprinten sind leider alle drei Decathlon Laufbänder zu langsam. Selbst intensive Laufeinheiten sind nicht vollständig möglich.

Andere Laufbänder wie das Hammer Finnlo oder das Horizon Paragon X dagegen bieten dir eine Geschwindigkeit von 22 km/h, motorlose Laufbänder sind noch schneller.

Steigungslevel: Beim RUN 100E-B nicht wirklich vorhanden

Sowohl das T540C als auch das T900D Laufband kannst du bis zu einer Steigung von 10 Prozent feinjustieren und auf diese Weise dein Training intensiver gestalten.

10 Prozent Steigung sind für Anfänger und Fortgeschrittene ausreichend. 

Das RUN100E-B Laufband von Decathlon dagegen lässt sich nur auf eine maximale Steigung von drei Prozent einstellen. Das ist zu wenig für einen wirklichen Effekt und in etwa so, als wenn du eine ganz sanft ansteigende Straße nach oben läufst. Hier besteht Ausbaupotenzial.

Decathlon laufband test RUN100E-B
Decathlon Laufband RUN100E-B

Funktionen & Computer: Intuitiv, funktional & durch App erweiterbar

Die Decathlon Laufbänder RUN100E-B, T540C und T900D verfügen alle über einen intuitiv zu bedienenden Computer, bei dem du bequem zwischen den einzelnen Trainingsprogrammen auswählen kannst.

Zudem liefert das Gerät dir Informationen über Geschwindigkeit, Distanz, Kalorien und Schwierigkeitsstufe. 

Per Bluetooth kannst du bei allen Geräten dein Smartphone verbinden und auf die Domyos App E-Connected zugreifen. Mit dieser App kannst du weitere Funktionen und Trainingsprogramme hinzufügen und dein Workout individualisieren.

Falls dein Training abwechslungsreicher sein soll, kannst du zudem Drittanbieter wie Kinomap und Zwift herunterladen und aktivieren. 

Größe & Aufbau: Ist ein Laufband von Decathlon klappbar? 

Alle drei Geräte verfügen über integrierte Transportrollen, mit denen du das jeweilige Decathlon Laufband bequem in deiner Wohnung verschieben kannst. Bei Bedarf sind die Laufbänder kompakt klappbar und einfach zu verstauen. 

Der Aufbau selbst ist mit der Bedienungsanleitung einfach und benötigt gemäß Herstellerangaben weniger als 45 Minuten.

Ich habe etwa 40 Minuten gebraucht, der Wert passt also ganz gut. Baue das Gerät am besten gemeinsam mit einem Freund bzw. einer Freundin auf, da die Einzelteile mitunter recht schwer sind.  

Material & Design: Drei große Quietscheenten von Decathlon

Am Material und Design hatte ich auf den ersten Blick nicht viel auszusetzen, die Verarbeitung ist stabil und wirkt nicht billig. Das Design ist zwar nicht besonders ausgefallen, allerdings auch nicht hässlich. 

Alle drei Geräte sind jedoch im Betrieb lauter als vergleichbare Konkurrenzprodukte. Vor allem unnötige Störgeräusche wie Quietschen und Scharren habe ich beim Training als nervig empfunden. 

Daniel

Das liegt vermutlich an der Verarbeitung und ist kein gutes Zeichen für die Produktqualität. 

Zubehör & Ersatzteile: Bodenschutzmatte & Pulsgurt als meine Empfehlung

Das RUN100E-B Laufband verfügt über keine integrierte Pulsmessung. Falls du dennoch deinen Puls tracken möchtest, empfehle ich dir den Polar Brustgurt.

Mit diesem Tool messe ich seit Jahren meinen Puls und war stets zufrieden. 

Die Empfehlung gilt ebenfalls für das T540C, da dort nur eine Handmessung integriert ist. Das finde ich beim Training immer ein wenig unpraktisch, da du für die Pulsmessung deine Hände an die Messstangen halten musst – ein Pulsgurt ist um einiges angenehmer. 

Beim T900D bekommst du dagegen direkt einen Pulsgurt mitgeliefert, bei diesem Decathlon Laufband brauchst du daher keinen separaten Pulsmesser bestellen, wenn du mit dem Zubehörteil zufrieden bist.

Zudem empfehle ich dir für alle drei Geräte eine Bodenschutzmatte, damit du deinen Boden beim Training nicht beschädigst.

Kundenrezensionen: Was sagen die Decathlon Kunden? 

Auf der Website von Decathlon gibt es für jedes der Geräte einige Bewertungen. Hierbei ist das RUN100E-B Laufband mit 442 Rezensionen mit durchschnittlich 4,47 Sternen der Kundenliebling.

Schlechte Bewertungen wurden vor allem im Zusammenhang mit defekten Geräten geäußert, die allerdings direkt vom Kundenservice bearbeitet wurden. 

Das T540C Decathlon Laufband wurde mit 3399 Rezensionen am häufigsten bewertet und bringt es auf 4,19 Sterne. Auch hier bezogen sich die negativen Kundenmeinungen hauptsächlich auf defekte Geräte oder Lieferverzögerungen. 

Das T900D Laufband hat 2006 Rezensionen mit durchschnittlich 4,18 Sternen erhalten. Lieferverzögerungen, Defekte und vor allem der laute Betrieb waren bei diesem Gerät die Hauptkritikpunkte der Kunden. 

Ansonsten waren die Heimsportler allerdings mit allen drei Geräten mehr als zufrieden. Das Feedback der Kunden deckt sich nicht so ganz mit meiner Einschätzung im Testbericht. Besonders bei den günstigen Geräten war ich von der positiven Meinung überrascht, da die Geräte langsam sind und die Produktqualität angesichts des Quietschens und Scharrens beim Training zu wünschen übrig lässt. 

Allerdings bin ich mittlerweile aufgrund der vielen Tests auch erfahrener als viele Kunden und habe selbst in der Preisklasse des RUN100E und des T540C bessere Geräte kennengelernt. 

Daniel

Dementsprechend weiß ich, dass du auch bei niedrigem Produktpreis mehr Qualität erwarten darfst.

Decathlon Domyos T900D

4/5
  • 18 km/h
  • 10 % Steigung
  • Große Lauffläche
  • Bis 130 kg belastbar
  • 32 Trainingsprogramme
  • Pulsgurt inkl.
  • App-kompatibel
  • Nur 10% Steigung
  • Federung nur „okay“

Decathlon Domyos T540C

3.5/5
  • 16 km/h
  • 24 Trainingsprogramme
  • Tabletablage
  • Pulsgurt- und App-kompatibel
  • Qualität nur „okay“
  • Ziemlich laut
  • Für große Menschen nicht geeignet

Decathlon Domyos Run100E-B

3.5/5
  • 14 km/h
  • 30 Trainingsprogramme
  • Nur 3 % Steigung
  • Qualität nur „okay“
  • Ziemlich laut
  • Für große Menschen nicht geeignet

Fazit: Nur das T900D Decathlon Laufband besteht meinen Test als Anfänger-Option

Alle drei Decathlon Laufbänder haben sich in meinem Laufband Test als Geräte gezeigt, die allein für Anfänger geeignet sind. 

Die beiden Laufbänder RUN100E und T540C haben mich nicht überzeugt. Die Geschwindigkeit ist zu gering und die Produktqualität lässt im Konkurrenzvergleich zu wünschen übrig.

Das T900D war qualitativ besser, schneller und größer, allerdings hat mir der Vergleich gezeigt, dass es trotzdem noch besser geht:

Als Fortgeschrittener oder Profi empfehle ich dir das Sportstech F37, da dieses Gerät dir mehr Geschwindigkeit und eine größere Lauffläche als das Decathlon Laufband bietet. Bei kleinem Budget ist das Kinetics Laufband die beste Wahl für dich, da es eine große Lauffläche mit einem günstigem Preis kombiniert.

*Alle Preise und Preisangaben beziehen sich auf den Testzeitpunkt

Konntest du bereits eigene Erfahrungen mit einem Decathlon Laufband sammeln oder hast du Anregungen für weitere Artikel? Lass es mich wissen und hinterlasse einen Kommentar.  Ich freue mich auf deine Meinung und Fragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Trete jetzt unserer Fitzuhause Facebook Gruppe bei!

In unser Facebook Gruppe kannst du all deine Fragen um die Themen: Sport, Gesundheit und Ernährung stellen. Zusätzlich motivieren wir uns gegenseitig, am Ball zu bleiben. 
Daniel und Frederik