Hast du gerade mit dem Joggen begonnen, aber der Ruf des Fernsehers ist stärker? Gerade ist es sowieso schlecht, du hast so wenig Zeit… Außerdem regnet es und windet ein bisschen. Brrr, da lässt man doch keinen Hund vor die Tür.🏡

All diese Probleme und Ausreden lösen sich mit dem Kauf des Sportstech F10 Laufbands aus unserem Laufband Test in Luft auf. Damit kannst du gemütlich zu jeder Tages- und Nachtzeit joggen und verpasst keine wichtige Sendung mehr. Also los, du Couchpotatoe, schwing dich auf das Laufband Sportstech F10 und jogge ein bisschen, während du die Nachrichten verfolgst!

Sportstech F10 Laufband
2.5 Sterne
2.5 von 5 Sternen
Preis: 339,00 EUR
Zuletzt aktualisiert am 08.06.2020
Bei Amazon kaufen
  • Pulsgurt
  • Für Anfänger geeignet
  • Schickes Design
  • Stabil
  • Leicht
  • Klapp- und rollbar
  • zu teuer
  • Kleine Lauffläche
  • Geringe max. Geschwindigkeit von 10 km/h
  • App funktioniert nicht gut
  • Schlechte Rezensionen

Das Wichtigste zu Beginn – ein kurzes Fazit zum Sportstech F10 Laufband

Mit seinen 330 Euro liegt das Laufband F10 von Sportstech in der unteren Preisklasse. Für Anfänger ist dies sicher keine schlechte Wahl. Dennoch erringt es mit Blick auf seine Konkurrenz nur Bronze.

Sportstech Laufband f10

Im Vergleich derselben Preisklasse schneidet der Preis-Leistungssieger Speedrunner 2000 deutlich besser ab. Es kann alles, was das Sportstech F10 Laufband auch kann, kostet aber etwa 140 Euro weniger. Das ist Gold wert, oder?

Silber geht an das Kinetic Sports Laufband, da seine Lauffläche größer ist. Außerdem bist du 2km/h schneller unterwegs, wenn du die Maximalgeschwindigkeit läufst. Also bekommst du mehr und sparst dazu noch etwa 50 Euro! Klare Kriterien gegen das F10 Laufband und fr die beiden anderen Geräte.

▶ Das Sportstech F10 Laufband auf Amazon ansehen!

Let’s run! – das Training auf dem Laufband Sportstech F10

Doch genug geredet. Kommen wir zum Training! Ich schwinge mich auf das kleine Band und laufe los! Mir fällt direkt auf, dass das Laufband F10 relativ leise ist und mich nicht stört. Es unterscheidet sich nicht von den anderen Geräten. Fernsehen und Joggen ist möglich, wenn du den Fernseher etwas aufdrehst. Das mache ich nun auch!

Sportstech Laufband f10 laufen

Schnell steigere ich die Geschwindigkeit und stoße bald an die Grenzen des Gerätes: Mit nur 10 km/h als Highspeed fühle ich mich schnell ausgebremst. Wieder hat hier die Konkurrenz Kinetic Sport wortwörtlich mit 12 km/h die Nase vorn. In höheren Preisklassen sind 16 km/h bis zu 20 km/h möglich.🏃

Sportstech Laufband f10 fuß

Beim Sportstech F10 Laufband hingegen muss ich die Intensität des Trainings mit der Steigung variieren, um auch als mittlerer und fortgeschrittener Läufer gefordert zu werden. Hier sind 3 Stufen bis zu 18 Grad möglich. Diese kannst du an den Füßen verstellen. Bei der stärksten Steigung liegt es hinten fast auf dem Boden auf.

Sportstech Laufband f10 steigung

Auch nach längerem Laufen merke ich keine Schmerzen. Die Lauffläche ist gelenkschonender als das Laufen auf der asphaltierten Straße. Dies ist bei Laufbändern generell der Fall. Nun gönne ich mir eine Verschnaufpause. Dabei sehe ich mir das Design genauer an.

▶ Das Sportstech F10 Laufband auf Amazon ansehen!

Stabiles Material und ansprechendes Design des Sportstech F10

“Ich finde, es sieht echt gut aus und passt in jede Wohnung.”, lautet mein Urteil.

Doch dafür ist die Marke Sportstech mit ihren Produkten auch bekannt. In schlichtem unaufdringlichem Grau und Schwarz steht es da. Die roten Linien markieren die Laufbahn und setzen angenehme Akzente.

Sportstech Laufband f10

Das Laufband F10 dürfen Läufer mit einem Gewicht von bis zu 120 Kilo ohne Sorgen besteigen. Dieser Wert liegt im stabilen Mittelfeld. Zudem verspricht er eine hochwertige Verarbeitung, bei der du dir um deine Sicherheit keine Sorgen machen musst.

Denn auch bei intensivem Training steht das Gerät stabil und wackelt nicht. Es hält einiges aus und hielt unseren Tests auf Herz und Nieren stand. Die Maße des F10 Laufbandes sind 124 cm x 62 cm x 134 cm.

Sportstech Laufband f10 band

Ein großes Plus ist das Zusammenklappen. So lässt sich das Gerät bei Nichtbenutzung praktisch und platzsparend mit 55 cm x 62 cm x 134 cm in einer Ecke verstauen und steht nicht im Weg. Dort dient es als Motivation. Beim Verstauen helfen auch die Transportrollen, die vorne in der Mitte angebracht sind. Nach dem Aufbau steht es stabil.

Sportstech Laufband f10 klappbar

Und nach dem Hochklappen kannst du das Laufband einfach rollen. So kannst du das Gerät auch ohne Hilfe zum Aufwärmen und Abkühlen transportieren. Im doppelten Sinne praktisch, finde ich.

Sportstech Laufband f10 klappbar

Als Extra gibt es einen kleinen Getränkehalter für kleine Flaschen bis etwa einem halben Liter. So kommen keine Durststrecken auf und du kannst dich während des Laufens stärken. Auch bei den 35 Grad Raumtemperatur war damit ein Probetraining für mich im Hochsommer möglich. Zusätzlich wird ein Pulsgurt geliefert, den du dir umlegen kannst. Das finde ich extrem praktisch.

“Warum?”, fragst du dich nun.

Ganz einfach, bei fast jedem Gerät wird der Puls über die Haltegriffe gemessen. Doch seien wir mal ehrlich, so läuft höchstens meine Oma mit ihrem Rollator. Es ist doch enorm unpraktisch, wenn du dich beim Laufen festhalten musst. Das stört!

Da kannst du vor und nach dem Training messen, aber nicht während des Laufens. Bei meiner Größe wäre das bei dem F10 auch nicht möglich, weil die Griffe zu tief liegen. Hier ist dies aufgrund des Pulsgurtes kein Problem. Ich kann meine Arme frei schwingen, meinem Rhythmus anpassen und habe die Werte zugleich im Blick. Klasse!

Brustgurt

Unpraktisch ist allerdings das Wichtigste beim Laufen: Die Lauffläche. Diese ist mit ihren 105 cm x 35 cm leider relativ klein und somit musst du dich beim Laufen konzentrieren. Fernsehen ade? Im Vergleich dazu hat das Laufband von Kinetic Sport deutlich mehr Beinfreiheit.

▶ Das Sportstech F10 Laufband auf Amazon ansehen!

Computer – Spielereien für Technikfans beim Laufband F10

Doch wie siehts mit den inneren Werten aus? Ich wende mich dem Computer zu: Dessen Aufbau und Bedienung sind einfach, die Anzeige hell und gut sichtbar. Das Display ist etwas klein aber ich kann trotzdem noch alles erkennen. Es gibt 12 Trainingsprogramme.

Sportstech Laufband f10 computer

Außerdem werde ich durch eine App überrascht. Toll! Die probiere ich gleich aus. Und werde direkt enttäuscht. Denn sie funktioniert nicht einwandfrei. Es gibt noch ein weiteres Extra: Die zusätzliche Tablethalterung ist zeitgemäß und meiner Meinung nach enorm praktisch. In Verbindung mit einer funktionierenden App könnte das gut sein.

Sportstech Laufband f10 handyablage

Vergleich – das Sportstech F10 bekommt nur Bronze

An und für sich ist das Sportstech F10 kein schlechtes Gerät. Im Vergleich zu seinen beiden Mitläufern in der unteren Preisklasse, erzielt das F10 allerdings nur Bronze. Auf dem Siegertreppchen weiter oben stehen diese beiden Alternativen:

Laufband Test zusammengeklappt

Das Speedrunner 2000 kostet etwa 140 Euro weniger als das Sportstech F10, hat aber fast die gleichen Leistungen: Auch dieses hat eine Maximalgeschwindigkeit von 10km/h, eine integrierte leichte Steigung, einen ähnlichen Computer. Es punktet mit einer größeren Lauffläche. Allerdings fehlt der Pulsgurt, aber den kannst du auch extra bestellen.

Preis-Leistungs-Sieger

ArtSport Speedrunner 2000
4.5 Sterne
4.5 von 5 Sternen
279,95 EUR
Zuletzt aktualisiert am 08.06.2020

Empfehlung für Anfänger

Kinetic Sports Laufband
5 Sterne
5 von 5 Sternen
399,99 EUR
Zuletzt aktualisiert am 08.06.2020
Sportstech F10 Laufband
2.5 Sterne
2.5 von 5 Sternen
339,00 EUR
Zuletzt aktualisiert am 08.06.2020

Auch im direkten Vergleich mit dem Kinetic Sports Laufband schneidet das F10 Sportstech schlechter ab. Einerseits hat das Kinetic Sports eine größere Lauffläche, andererseits ist auch ein Laufen mit einer Maximalgeschwindigkeit von 12 km/h möglich, also 2 km/h schneller als mit dem getesteten Gerät. Da das Kinetic Sports zudem etwa 50 Euro günstiger ist, fällt die Entscheidung leicht.

Größe und Transport

Sportstech Laufband f10

Mit seinen 27 Kilo und seiner mittleren Größe kommt das Sportstech F10 Laufband relativ handlich an. Du kannst es sogar an der Poststelle abholen und zum Aufwärmen nach Hause tragen.

Aufbau des Laufbandes Sportstech F10

Der Aufbau des Sportstech Laufbandes verläuft flott und ohne Komplikationen. Zu zweit machen das Auspacken und der Aufbau natürlich mehr Spaß und sind rückenschonend.

Sportstech Laufband f10 daniel

Mit seinen 27 Kilo Eigengewicht ist das Laufband Sportstech zwar ein Leichtgewicht, aber ein Helfer ist immer sehr angenehm. Die 30 Minuten vergehen wie im Flug. Zack! Und schon steht es da, das schicke Laufband mit ansprechendem Design.

▶ Das Sportstech F10 Laufband auf Amazon ansehen!

Sportstech F10 Laufband – Erfahrungen der Kunden von Amazon

Die Rezensionen der Amazonnutzer fallen unterschiedlich aus. Bemängelt wird unter anderem, dass das Gerät deutlich kleiner ist, als es auf den Bildern erscheint. Eine Bearbeitung mit Photoshop wird vermutet.

Zudem entsprechen die Werbeaussagen des Sportstech F10 Laufbands laut Erfahrungen wohl nicht der Realität. Das Gerät ist vielen Nutzern zu laut und zu klein. Auch wird die Qualität bemängelt. Positiv wird das Preis-Leistungsverhältnis bewertet.

Fazit – ein gutes Gerät aber es gibt bessere

Abschließend kann ich sagen, dass das Laufband Sportstech F10 für Anfänger sicher kein schlechtes Gerät ist. Es ist aufgrund des High Speeds von 10 km/h für Anfänger konzipiert. F10 ist stabil und hat einen guten Computer. Als Bonbon wartet Sportstech mit Extras wie einem Pulsgut, einer Getränke- und einer Tablethalterung auf.

In der Preisklasse läufst du mit dem Kinetic Sports allerdings besser und, wenn du möchtest, auch bis zu 2 km/h schneller. Dabei musst du nicht so stark auf deine Schritte achten, da die Lauffläche auch etwas größer ist. Und zahlst dafür etwa 50 Euro weniger.

Sportstech F10 Laufband
2.5 Sterne
2.5 von 5 Sternen
Preis: 339,00 EUR
Zuletzt aktualisiert am 08.06.2020
Bei Amazon kaufen
  • Pulsgurt
  • Für Anfänger geeignet
  • Schickes Design
  • Stabil
  • Leicht
  • Klapp- und rollbar
  • zu teuer
  • Kleine Lauffläche
  • Geringe max. Geschwindigkeit von 10 km/h
  • App funktioniert nicht gut
  • Schlechte Rezensionen

Aller guten Dinge sind drei: Das Speedrunner 2000 kostet etwa 140 Euro weniger als das Sportstech F10, hat aber fast die gleichen Leistungen: Auch dieses hat eine Maximalgeschwindigkeit von 10km/h, eine integrierte leichte Steigung, einen ähnlichen Computer. Es punktet mit einer größeren Lauffläche. Allerdings fehlt der Pulsgurt, aber den kannst du auch extra bestellen.✅

Siehst du, wie es in der Ecke steht und dich auffordernd anblickt? Also los, überwinde deinen inneren Schweinehund! Schwinge dich von der Couch und drehe noch ein paar Runden auf deinem neuen Laufband. Dabei kannst du auch Fernsehen und die Zeit vergeht wie im Flug.

Ich hoffe, ich konnte dir bei der Wahl des passenden Gerätes unter die Arme greifen. Oder hast du noch Fragen? Dann schreibe uns doch einen Kommentar! Auch über deine Erfahrungen und Anregungen freuen wir uns!