Das Waterrower Rudergerät ist laut dem Hersteller „das Design-Rudergerät“. Wir hatten das Glück diese Rudermaschine an der Fitnessmesse in Köln (der Fibo) testen zu dürfen. Dort haben wir einen guten ersten Eindruck bekommen und es jetzt gründlich unter die Lupe genommen. 

Wie schneidet die Rudermaschine mit Wasserwiderstand ab?

Water Rower Rudergerät
Preis: 1.299,00€
Zuletzt aktualisiert am 10.12.2018

Vorteile:

+ gutes Zusgsystem

+ dem Rudern im Boot sehr ähnlich

+ hochwertiges Material

+ ansprechendes Design

leise

Nachteile

 Computer beim Concept2 Rudergerät noch besser

Fazit zum Waterrower:

 

Uns hat das Waterrower Rudergerät überzeugt!

Es verfügt über einen guten Widerstand, der dem Rudern im Boot sehr nahe kommt. Der Widerstand passt sich auf deine Leistung an. Je stärker du ziehst, desto schwerer wird der Widerstand.

Du hörst beim Training nur ein leises Geräusch vom Wasser. Aber die Stärke des Widerstandes lässt sich nicht so schnell anpassen, weil man dafür den Wasserstand ändern muss. 

Der Computer hat Trainingsprogramme und zeigt alle für das Training wichtigen Werte an. Er ist leider etwas dunkel und deshalb nicht ganz so leicht zu lesen. 

Das Material und das Design ist beim Waterrower besonders gut. Es ist sehr ansprechend gestaltet und macht einen sehr robusten Eindruck. Das Material soll sogar Handarbeit sein. 

Unsere Kaufempfehlung bekommt das Waterrower Rudergerät! Es spricht vor allem Sportler an, die Wert auf Design legen. Wenn das bei dir der Fall ist, ist es das perfekte Ruderergometer für dich. 🙂

 

Produktdaten:

 

 Widerstand Wasserwiderstand
 Schwierigkeitsstufen  wird über die Wassermenge reguliert
 Maximalgewicht  150 kg 
 Transportrollen  ja
 Stellmaß (L) 210 cm x (B) 56 cm x (H) 53 cm
 Stellmaß geklappt  (L) 56 cm x (B) 53 cm x (H) 210 cm
 Gewicht 30,5 kg
 Höhenverstellbare Ruderschiene  k.A.
 Computerfunktionen:  
 Zeit  Ja
 Entfernung  Ja

 Ruderschläge pro Minute

 Ja
 Ruderschläge total  Ja
 Kolrienverbrauch  Nein
 Puls  Ja
 Intervalltraining  Ja
 Trainingsprogramme  Ja
 Hinweiß  Auf alle weiteren Funktionen gehen wir im Produkttest ein

 

Wasserwiderstand und Rudergefühl:

 

Die große Besonderheit beim Waterrower ist der verwendete Wasserwiderstand. Vorne am Waterrower ist ein Wassertank eingebaut. In diesem Tank befindet sich ein Paddel, was durch den Zug beschleunigt wird. Das Wasser im Tank bildet den Widerstand. Es bremst das Paddel ab. Je mehr Wasser sich im Tank befindet, desto schwerer wird der Widerstand. 

Diese Art von Widerstand hat mehrere Vorteile. Der erste ist, dass das Rudergefühl dem Rudern auf dem Wasser sehr nahe kommt. Der Widerstand passt sich an deine Zugstärke an. Heißt, wenn du stärker ziehst, wird auch der Widerstand stärker. Genauso ist das beim richtigen Rudern im Boot, weshalb mit das Training auf dem Waterrower sehr an meine Ruderzeit erinnert hat.

Weil sich der Widerstand an die Zugstärke anpasst, können sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene auf der Rudermaschine trainieren. 

Beim Rudern ist lediglich ein leises Geräusch vom Wasser zu hören. Dieses Geräusch ist aber nicht laut und auch nicht störend. Es ist eher meditativ und hört sich an, als würdest du auf dem Wasser trainieren. Einen guten Eindruck davon bekommst du in unserem Testvideo. 

Waterrower Rudergerät

Die Stärke des Widerstandes kannst du zusätzlich über die Wassermenge im Tank regulieren. Allerdings ist dies keine schnelle Anpassung, sondern benötigt einige Zeit. Im Lieferumfang ist eine Plastikpumpe enthalten, um das Wasser den Wasserstand im Tank zu regulieren. Diese Anpassung ist aber nicht dafür gedacht, sie während des Trainings durchzuführen.

Da es sich bei dem Waterrower laut Hersteller um ein „Design-Rudergerät“ handelt, gibt es die Möglichkeit, das Wasser mit Tabletten in ein schönes Blau zu färben. Dann musst du aber das Wasser jedes halbe Jahr wechseln. 

▶ Der Waterrower  auf Amazon

 

Computer vom Wasser Rudergerät:

 

Der Computer vom Wasser Ruderergometer befindet sich vorne neben der Trittfläche und somit genau im Blickfeld beim Rudern.

Er verfügt über alle für das Training wichtigen Werte. Darunter befinden sich: Zeit, Distanz, Schläge/Minute und der Puls. Die Werte werden alle groß angezeigt. Allerdings ist die Beschriftung der Zahlen etwas klein, weshalb du dir merken musst, wo welcher Wert angezeigt wird. Nach ein paar Trainingseinheiten hast du das aber drauf. 

Rudergerät Waterrower

Der Bildschirm ist generell etwas dunkler und deshalb nicht ganz so leicht zu lesen, wie zum Beispiel der Computer des Concept2. 

Trainingsprogramme sind im Computer enthalten. Sie gestallten das Training abwechslungsreich und effektiv. Alternativ kannst du unsere Rudergerät Trainingspläne nutzen, um beim Training einen roten Faden zu haben.

Die Bedienung des Computers ist relativ unkompliziert. Spätestens nach der Bedienungsanleitung sollte keiner mehr Probleme haben. Um den Puls zu messen, gibt es im Computer einen Empfänger für externe Pulsgurte. Einen externen Pulsgurt empfehle ich jedem, der beim Training seinen Puls genau im Auge behalten möchte.

Am Computer gibt es einen USB-Anschluss und im Lieferumfang ist ein Verbindungskabel für den Computer enthalten. So kannst du deine Trainingsdaten extern speichern und im Blick behalten. Daran kannst du gut nachvollziehen, wie du dich über die Wochen steigerst. Das gibt dir einen zusätzlichen Motivationsschub.

Zusammenfassend hat uns der Computer vom Waterrower überzeugt. Schneidet aber nicht so gut ab, wie der Computer des Concept2. Der verfügt über mehr Anzeigeoptionen und ist heller, damit einfacher zu lesen. 

▶ Das Waterrower Rudergerät auf Amazon

 

Material und Qualität

 

Das Material des Waterrowers ist laut dem Hersteller Handarbeit. Das merkst du deutlich an der Qualität des Gerätes. Die ist sehr hoch. Die Teile sind passgenau gebaut und sehr robust. Die Rudermaschine macht den Eindruck, sehr lange zu halten.

Waterrower

Das Waterrower Rudergerät steht bei intensiven Einheiten fest und wackelt selbst bei Sprints nicht. 

Aufgebaut ist das Gerat 210 cm lang. Damit es nach dem Training nicht im Weg steht, gibt es Transportrollen, mit deren Hilfe du das Gerät schnell in eine Ecke schieben kannst. Des Weiteren kannst du den Waterrower senkrecht an die Wand stellen, um Platz zu sparen. 

 

Der Waterrower im Vergleich zum Concept2 

 

Das Waterrower Rudergerät vergleichen wir mit dem Concept2, weil beide Sportgeräte in der gleichen Preisklasse liegen. 

   Concept 2 Modell D Waterrower 
Bremssytem Luft Widerstand Wasser Widerstand
Widerstandsstufen 10 je nach Wasserstand
Computerfunktionen mehr weniger
max. Gewicht  227 kg 150 kg
für große Menschen geeignet? ja ja
Lautstärke? laut leise
Preis ähnlich ähnlich

 

Uns haben beide Rudergeräte überzeugt. Allerdings sprechen sie unterschiedliche Zielgruppen an und haben jeweils ihre Vor- und Nachteile.

Das Concept2 ist vom Design nicht so ansprechend. Verfügt dafür über mehr Computerfunktionen und auch der Widerstand lässt sich schneller verstellen. Allerdings ist es durch den Luftwiderstand deutlich lauter. Das Concept2 spricht eher die leistungsorientierten Sportler an. 

▶ Das Concept2  auf Amazon

Der Schwerpunkt des Waterrowers liegt auf dem Design. Es ist (anders als das Concept2) ein richtiger Blickfang. Der Computer verfügt über weniger Funktionen und auch den Widerstand kannst du nicht so schnell anpassen. Dafür ist der Waterrower wesentlich leiser und ähnelt noch mehr dem Rudern im Boot. 

▶ Das Waterrower Rudergerät auf Amazon

 

Griff, Sitz und Pedale

 

Der Griff liegt gut in der Hand. In der Nähe der Pedale ist eine extra Ablage für den Griff installiert. So hast du den Griff immer in der Nähe und musst nicht erst umständlich nach vorne krabbeln, um den Griff zu nehmen. 

Waterrower griff

Der Sitz läuft leise und flüssig in der Schiene. Die Länge der Schiene reicht locker für Leute bis zu 2 Meter aus. Bequem ist der Sitz auch. Für lange Trainingseinheiten steht somit nichts im Wege.

Rudergerät Waterrower

Die Pedale sind an einem Stemmbrett montiert. Das ist ähnlich wie im Ruderboot. Sie sind größenverstellbar. Du musst lediglich einen Knopf in der Mitte drücken und kannst dann die Pedale an deine Fußgröße anpassen. Die hacken können mit abheben, weil die Pedale flexibel sind. Das ist wichtig, um ein gutes Rudergefühl zu haben.

Bei unserem Gerät sind die Pedale sehr eng zusammen. Es gibt den Waterrower aber auch in einer Variante, bei der die Pedale weiter auseinander sind. Diese Variante würde ich eher empfehlen, weil das Rudergefühl darauf noch besser und der Bewegungsablauf angenehmer ist.

 

Design vom Watterrower 

 

Diesen Punkt nehmen wir nur für dieses Rudergerät auf, weil es ja laut dem Hersteller „das Design-Rudergerät“ ist. Aber es ist nur meine subjektive Meinung zum Design. Es kann sein, dass du das anders siehst. 🙂

Den Waterrower gibt es in 7 verschiedenen Holzvarianten. Du kannst das Rudergerät an deine Einrichtung anpassen. Es ist ein Gerät, was du nicht verstecken musst, weil es die Einrichtung zerstört. Eher ist es ein Blickfang, den du dir ins Wohnzimmer stellen kannst. 

Neu sind Metallversionen der Waterrowers, falls du kein Holz Rudergerät haben möchtest.

Selbst wenn du den Waterrower an der Wand hoch klappst, sieht es gut aus. Da du das Wasser zusätzlich bald färben kannst, sieht auch der Wassertank sehr ansprechend aus. Dass das gerät Handarbeit ist, ist zu sehen. Die hohe Qualität macht was her!

 

Aufbau

 

Der Aufbau vom Waterrower hat nicht länger gedauert als bei anderen Rudergeräten. Wenn du eine zweite Person zur Hilfe holst, ist das ganze noch ein bisschen einfacher. Die Anleitung ist leicht zu verstehen.

➡ Zurück zum Rudergerät Test 

Water Rower Rudergerät
Preis: 1.299,00€
Zuletzt aktualisiert am 10.12.2018