Skandika Crosstrainer CardioCross Carbon Champ: Ein Testbericht für einen eindeutigen Testsieger 

Skandika crosstrainer cardiocross

Inhalte

Skandika Crosstrainer CardioCross Carbon Champ – wer einen Crosstrainer so nennt, macht eine Ansage. Der Modellname ist nicht nur ein halber Zungenbrecher, die Bezeichnung „Champ“ bekommt man ja auch eigentlich erst nach einem Test und nicht schon davor.    

Für mich war direkt klar, dass ich den Profi-Crosstrainer von Skandika genauer unter die Lupe nehmen muss, um zu testen, ob Hochmut vor dem Fall kommt. Die Ergebnisse zeige ich dir in meinem Testbericht – und natürlich auch, ob sich der Skandika Carbon Champ im Vergleich mit der Konkurrenz aus unserem Crosstrainer Test wirklich als „Champ“ behauptet. 

Testsieger obere Preisklasse

Skandika CardioCross Carbon Champ

5/5
  • 24,5 kg Schwungmasse
  • 32 Widerstandsstufen
  • wattgesteuert
  • bis 150 kg belastbar
  • leise
  • 46 cm Schrittlänge
  • App und Pulsgurt kompatibel
  • 19 Trainingsprogramme

Daten & Fakten: Der Skandika Crosstrainer CardioCross Carbon Champ im Überblick

Soviel vorweg: Skandika Carbon Champ Crosstrainer ist nicht aus dem Himmel gegriffen. Bei diesem Gerät kannst du dich auf die größte Programmvielfalt aller Geräte aus unserem Test freuen. Mit einer Schwungmasse von 24,5 Kilogramm und einer Schrittlänge von 46 Zentimetern trainierst du flüssig und kommst selbst als Profi angesichts des hohen Widerstands ordentlich ins Schwitzen. 

Da die Pedale im Vergleich zu anderen Ellipsentrainern optimal eng beieinanderliegen, ist das Laufgefühl des Skandika CardioCross Carbon Champ außergewöhnlich gut. 

Freddi

Ich hatte im Test wirklich überhaupt nichts an diesem Skandika Crosstrainer auszusetzen. Daher habe ich ihn verdientermaßen zum Testsieger in der oberen Preisklasse und – weil er auch noch faltbar ist – zum besten klappbaren Crosstrainer gekürt. 

Produktdaten Skandika CardioCross Carbon Champ
Widerstand32 Stufen
Schwungmasse (kg)24,5
Maximalgewicht Nutzung (kg)150
Lauflänge (cm)46
Abstand zwischen den Pedalen (cm)11
Maße in cm (geklappt)166 x 56 x 163 (166 x 56 x 114) 
Gewicht Crosstrainer (kg)79 
Tablet-HalterungJa
Computerfunktionen*
ZeitJa
EntfernungJa
GeschwindigkeitJa
KalorienverbrauchJa
HerzfrequenzJa
Trainingsprogramme19
HIIT Trainingk.A.
Wattgesteuertes ProgrammJa
TrainingsappiConsole, Kinomap
Weitere FeaturesHandpulssensoren, Brustgurt inklusive, geräuscharmer Antrieb
*Hinweis: Auf alle weiteren Funktionen gehen wir im Produkttest ein.

Skandika CardioCross Carbon Champ im Vergleich: Besser als jede Konkurrenz!

In unserem Test haben wir neben dem Skandika CardioCross Carbon Champ fünf weitere Profigeräte geprüft. Der Skandika Crosstrainer beweist Studioqualitäten und hat sich gegen alle Konkurrenzprodukte klar durchgesetzt. 

  • Der Maxxus Crosstrainer CX 6.1 hat z.B. eine etwas höhere Schwungmasse von 29 kg und ist bis zu einem Maximalgewicht von 160 kg nutzbar. Er hat aber auch nur halb so viele Widerstandsstufen, weniger Trainingsprogramme und das Laufgefühl ist weniger natürlich. 
  • Der Vergleich mit dem Kettler Optima 600 fällt noch eindeutiger aus. Das Kettler-Gerät hat weniger Schwungmasse, weniger Trainingsprogramme und Widerstandsstufen und kostet trotzdem mehr. 
  • Auch der Horizon Crosstrainer Andes 5 ist keine ernsthafte Konkurrenz für den Skandika Carbon Champ. Er ist ebenfalls teurer, hat nur 8 kg Schwungmasse, 15 Trainingsprogramme und 20 Widerstandsstufen bietet.  

Im Profi-Bereich ist der Skandika Crosstrainer aus meiner Sicht alternativlos. Solltest du allerdings nicht so hohe Ansprüche haben, gibt es günstigere Alternativen für Fortgeschrittene, wie den Sportstech CX2 Crosstrainer. Der hat ganze 27 kg Schwungmasse und erzeugt Strom mit einem Generator ohne Steckdose. 

Noch etwas günstiger ist der Sportstech CX700 Crosstraine mit 24 kg Schwungmasse. Du erhältst für wenig Geld viel Leistung, musst dich aber mit einem Maximalgewicht von 120 kg begnügen und auf das Watttraining verzichten, da der Crosstrainer die Wattzahl nur anzeigt. 

Skandika Crosstrainer CardioCross Carbon Pro vs. Carbon Champ

Der Skandika Crosstrainer CardioCross Carbon Pro ist quasi der kleine Bruder des Carbon Champ. Mit einer Schwungmasse von 23,5 kg, einem maximalen Benutzergewicht von 145 kg und einer Leistung von maximal 350 Watt ist der Skandika CardioCross Carbon Pro dem Carbon Champ in allen Bereichen leicht unterlegen. 

Weitere Skandika Crosstrainer im Überblick & Vergleich

  • Skandika Crosstrainer Fint: Trainingsvielfalt mit 19 Programmen und 24 Widerstandsstufen hoch, allerdings Schwungmasse nur 9 kg. Keine Empfehlung.
  • Skandika Crosstrainer Conqueror: Mehr Trainingsprogramme, etwas größer und mehr Schwungmasse. Gutes Gerät, aber auch deutlich teurer. 
  • Skandika Crosstrainer Morpheus: 32 Widerstandsstufen, aber nur 15 Programme. Schwungmasse von 17 Kg. Guter Crosstrainer im mittleren Preissegment!
  • Skandika Crosstrainer Adrett: Geringe Schrittweite und Mängel beim Material festgestellt. Keine Empfehlung. 
  • Skandika Crosstrainer Vidar: Geringe Schwungmasse von nur 7 kg und 8 Widerstandsstufen. Da empfehle ich eher den ‎Sportplus Crosstrainer SP-ET-9600-iE.
  • Skandika Crosstrainer Eleganse: Schwungmasse mit 12 kg okay, 15 Programme und 32 Widerstandsstufen. Insgesamt in Ordnung geht aber besser. 

Widerstand & Lautstärke: Du kommst ins Schwitzen, aber leise

Die 32 Widerstandsstufen und die Schwungmasse von 24,5 kg sorgen dafür, dass du bei deinem Training auch als Profi an deine Grenzen stößt und intensiv trainierst. Die Schwungmasse liegt dabei, im Gegensatz zu anderen Crosstrainern, nicht zwischen den Beinen, sodass eine engere Beinführung möglich ist. 

Dabei ist der Betrieb sehr leise, weil der Hersteller einen extra-geräuscharmen Poly-V-Riemen verbaut hat. 

Training: Der Carbon Champ bringt dich ordentlich in Schwung 

Damit bei deinem Training alles rund läuft, ist eine ausreichende Schwungmasse notwendig. Skandika sorgt für deine Fitness, indem der Hersteller in seinem Crosstrainer 24,5 kg Schwungmasse verbaut. Damit kannst du fließend und gelenkschonend trainieren. 

Dadurch, dass zwischen den Pedalen des Carbon Champs nur ein Abstand von 11 cm liegt (sogenannter Q-Faktor), ist die Beinführung deutlich enger als bei anderen Geräten. Der horizontale Abstand zwischen den Füßen beträgt beim Laufen je nach Körpergröße etwa 5-10 Zentimeter. Der Carbon Champ kommt sehr nah an diesen Wert heran und ermöglicht dir daher ein besonders ergonomisches Training.

Skandika cardiocros carbon champ

Für ausreichend Abwechslung sorgen 19 Trainingsprogramme, die du via App-Koppelung ergänzen kannst, z.B. über die App Kinomap verbinden. Mit Kinomap kannst du dich virtuell an die schönsten Plätze der Welt versetzen lassen und dort trainieren. Und das beste: Der Widerstand wird automatisch an die Strecke angepasst, wodurch es noch realistischer ist. 

Funktionen & Computer: Einfache Bedienung, auch für Nicht-IT-Champs

Mit dem Skandika CardioCross Carbon Champ kannst du zwar trainieren wie ein Champ, du musst aber dank der einfachen Bedienung kein IT-Studium belegen. Auf dem gut lesbaren und großen Display kannst du bequem den gewünschten Widerstand einstellen und das passende Trainingsprogramm auswählen – auch ganz ohne Bedienungsanleitung!

Skandika crosstrainer computer

Die App-Kompatibilität mit Kinomap und iConsole ermöglicht es dir zudem, deine Erfolge zu tracken, dein Training noch besser zu individualisieren und dich virtuell mit Freunden zu messen. 

Größe & Aufbau: Schwer und groß, dafür aber klappbar

Der Skadika Crosstrainer ist mit 79 kg ein echtes Schwergewicht und beansprucht mit Maßen von 166 x 56 x 163 Zentimetern einiges an Platz in deiner Wohnung. Hierfür hat der Hersteller sich allerdings zwei clevere Lösungen einfallen lassen:

  • Durch die integrierten Transportrollen kannst du das Gerät nach dem Training bequem aus dem Weg räumen 
  • Der Carbon Champ hat eine Klappfunktion, mit der du ihn auf 166 x 56 x 114 Zentimeter zusammenfalten und leichter verstauen kannst 
Crosstrainer skandika klappbar

Das Gerät ist auch für große Heimsportler geeignet, wie wir von einem Mitglied der Fitzuhause-Community mit einer Körpergröße von 2,02 Metern erfahren haben. Auf Amazon sieht das Gerät recht klein aus, das liegt jedoch an der Perspektive der Bilder. 

Der Aufbau selbst ist unproblematisch. Ich würde circa eine Stunde veranschlagen und dir empfehlen, eine zweite Person zu rekrutieren, da die Einzelteile mitunter schwer sind. 

Material & Design: Mehr Carbon als bei jedem Heckspoiler

Als ich den Skandika Crosstrainer Carbon Champ zum ersten Mal live gesehen habe, war ich mir nicht sicher, ob sich hier jemand von einem Tuning-Schuppen für Autos inspirieren lassen hat. Ich musste jedenfalls an einen Heckspoiler denken, soviel Carbon ist hier verbaut. 

Skandika crosstrainer cardiocross carbon

Der Skandika Crosstrainer besteht aus Eisen, ist aber aus Designgründen mit Carbon versehen. Das hat seinen Preis, gefällt mir aber gut!

Freddi

Die Verarbeitungsqualität ist sehr hoch, sodass du bei deinem Training kein Wackeln oder Quietschen bemerken wirst. Selbst intensive Trainingseinheiten sind so sicher möglich.

Zubehör & Ersatzteile: Schütze deinen Boden, bevor die Nachbarn toben!

Bei anderen Geräten empfehle ich oft einen Brustgurt, da du auf diese Weise bequem deinen Puls tracken kannst, ohne dass du deine Hände an die Griffe halten musst. Beim Skandika CardioCross Carbon Champ ist der Brustgurt allerdings bereits im Lieferumfang enthalten. Diesen habe ich aber nicht ausprobiert, da ich seit Jahren den Brustgurt von Polar benutze und damit sehr zufrieden bin. 

Was du dir aber unbedingt kaufen solltest, ist eine Bodenschutzmatte. Diese kannst du unter den Crosstrainer legen, um deinen Boden zu schützen und die Lautstärke deines Trainings zu dämpfen. 

Kundenrezensionen: Ist der Skandika Crosstrainer auch ein Kunden-Champ? 

Der Skandika Crosstrainer ist bei Amazon ein echter Kundenliebling! Mit 4,5 Sternen bei über 170 Bewertungen überzeugt das Gerät vor allem durch seine Langlebigkeit, Qualität und das Preis-Leistungs-Verhältnis. Die wenigen schlechten Bewertungen beziehen sich vor allem auf den Kundenservice. 

Allerdings haben zwei Kunden ein leichtes Knarzen bemerkt, wobei die Qualität von der großen Mehrheit stark gelobt wurde. Ich teile die positiven Rezensionen und bin ebenfalls sehr von der Qualität und dem Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt. 

Testsieger obere Preisklasse

Skandika CardioCross Carbon Champ

5/5
  • 24,5 kg Schwungmasse
  • 32 Widerstandsstufen
  • wattgesteuert
  • bis 150 kg belastbar
  • leise
  • 46 cm Schrittlänge
  • App und Pulsgurt kompatibel
  • 19 Trainingsprogramme

Fazit: Der Skandika Crosstrainer heißt nicht ohne Grund CardioCross Carbon Champ 

Wer Qualität liefert, der darf den Mund ruhig vollnehmen, so lautet zumindest mein Fazit zum Skandika CardioCross Carbon Champ. Der Name hält, was er verspricht! Deshalb habe ich das Gerät aufgrund der exzellenten Verarbeitung, der hohen Programmvielfalt und vielen Widerstandsstufen sowie der engen Beinführung zum Testsieger im Profibereich in unserem Crosstrainer Test erklärt. 

Der Skandika Carbon Champ ist meine klare Empfehlung für alle Profis, die bereits sind, in das aktuell beste Gerät auf dem Markt zu investieren. Ich lege es dir aber auch als Anfänger und Fortgeschrittener ans Herz, wenn du planst, deinen Crosstrainer langfristig zu nutzen. 

*Alle Preise und Preisangaben beziehen sich auf den Testzeitpunkt

Bist du bereits ein Crosstrainer Champ und hast eigene Erfahrungen mit Skandika gesammelt? Lass uns teilhaben und verfasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Trete jetzt unserer Fitzuhause Facebook Gruppe bei!

In unser Facebook Gruppe kannst du all deine Fragen um die Themen: Sport, Gesundheit und Ernährung stellen. Zusätzlich motivieren wir uns gegenseitig, am Ball zu bleiben. 
Daniel und Frederik