Wasserrudergerät Test & Vergleich: Die Top 10 Rudermaschinen mit Wasser für zuhause

Wasser rudergerät

Inhalte

Auf der Suche nach dem perfekten Wasserrudergerät für dein Heimtraining? Da bist du nicht alleine. In unserem Rudergerät Test sind wir für FITZUHAUSE schon seit Jahren auf der Spur der besten Rudergeräte mit Wasserwiderstand.  

Wasserrudergeräte sind für ihr natürliches und gleichmäßiges Rudergefühl sowie für ihr angenehmes Blubbergeräusch bekannt. Aber was bieten sie noch? Wir haben mehr als 10 verschiedene Modelle persönlich getestet. Bevor wir tiefer in die Materie einsteigen, möchten wir dir unsere Top 3 zeigen:

  1. Sportstech WRX1000: Hochwertige und günstige Alternative zum Waterrower von NOHrD, authentisches Rudererlebnis im Holzdesign
  2. Kettler Rower H2O: Hervorragende Kettler-Qualität in der mittleren Preisklasse, sehr guter Widerstand, wenn auch ohne Trainingsprogramme
  3. SportPlus SP-MR-011: Günstige Preis-Leistungs-Alternative, sehr gut verarbeitet inklusive Widerstand bis Profi-Niveau

Was wir dir schon mal verraten können: Auch wenn unsere Test-Modelle verschiedene Ansprüche in Sachen Design und Computerfunktionen haben, sind sie durch die Bank weg für verschiedene Trainings-Levels vom Anfänger bis zum Profi geeignet. Brauchst du als Anfänger wirklich die Features von Sportstech oder solltest du lieber zum SP-MR-011 greifen? Unser Testbericht hilft dir dabei, die richtige Entscheidung zu treffen. 

Warum ein Wasserrudergerät?

Wasserrudergeräte bieten dir ein realistisches Rudergefühl und effektives Ganzkörpertraining. Der Widerstand des Wassers ermöglicht dir ein intensives, aber angenehmes und vor allem gelenkschonendes Workout zu Hause.

Ist ein Rudergerät mit Wasser besser?

Wasserrudergeräte bieten ein realistischeres Rudergefühl als Luft- oder Magnetmodelle und sind besonders gelenkschonend. Oft sind sie aber teurer und wartungsintensiver als andere Varianten.

Wie oft muss das Wasser im Rudergerät gewechselt werden?

Das Wasser in einem Wasserrudergerät solltest du etwa alle sechs Monate wechseln, oder je nach Herstellerempfehlung und Nutzungshäufigkeit. Zusätzlich kannst du ein Reinigungsmittel verwenden, um Algenbildung zu verhindern.

Rudermaschine Wasser Training

Sportstech WRX1000: Bestes Wasserrudergerät für ambitionierte Heimsportler

Das Sportstech WRX1000 ist unser neuer Testsieger im Bereich Wasserrudergeräte und eine echte Alternative zum Klassiker Waterrower von NOHrD (unserem vorherigen Favoriten). Das WRX1000 ist nicht nur günstiger als der Waterrower, sondern hat ein ebenso schönes Holzdesign und ist genauso hochwertig, robust und stabil verarbeitet.

Dazu kommen einige praktische Extras, wie z.B. ein LED-beleuchteter Tank, der dir über die Farben Feedback zu deiner Trainingsleistung gibt. Außerdem ist das WRX1000 klappbar und die stufenlose Widerstandsregulierung passt sich deinem Kraftlevel individuell an.

Das WRX1000 sorgt mit seinem Zweikammer-Wasserwiderstandssystem endlich dafür, dass Daniel und ich nicht mehr jedes Mal Wasser umfüllen müssen, wenn wir uns beim Training abwechseln – super!

Freddi
Freddi von Fitzuhause

bestes Wasserrudergerät

Sportstech Wasserrudergerät WRX1000

5/5
  • edles Design
  • LEDs im Tank
  • guter Widerstand
  • Stufenverstellung im Tank
  • reicht von Anfänger bis Profi
  • App und Brustgurt kompatibel
  • klappbar
  • Wattanzeige
  • schlechter Support

Der ergonomische Griff des WRX1000 fühlt sich auch nach einem längeren Training noch angenehm an. Der einzige Minuspunkt, den wir ausmachen konnten, ist der Sitz. Der ist ziemlich hart und drückt bei längeren Workouts unangenehm. Wir haben dieses Problem aber ganz einfach mit einem Handtuch gelöst, das wir untergelegt haben.

Obwohl das Sportstech-Modell sich in der oberen Preisklasse einordnet, gehört es dort zu den günstigeren Geräten. Damit bietet es dir ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als Konkurrenten wie das Finnlo Aquon Waterflow oder das Kettler Aquarower 700.

Finnlo Aquon Waterflow

4/5
  • guter Widerstand (verstellbare Stufen im Tank)
  • hohe Qualität
  • schickes Design
  • bis 150 kg belastbar
  • Wattanzeige
  • App und Pulsgurt kompatibel
  • Keine Trainingsprogramme

Kettler Rower H2O: Gute Alternative mit kleinen Makeln

Preislich eine Ecke günstiger als das Sportstech-Modell, rutscht das Kettler Rower H2O gerade noch in die mittlere Preisklasse. Dort punktet es vor allem mit der bekannten Kettler-Qualität und seinem hochwertigen Material: Das Rudergefühl ist flüssig, der Griff ergonomisch, der Sitz bequem und die Fußstützen stabil. 

Der Wasserwiderstand passt sich genau wie beim Sportstech-Gerät automatisch an dein Trainingsniveau an. Der Computer macht seinen Job und zeigt dir alle wichtigen Trainingsparameter an – vom Hocker reißt er uns allerdings nicht, weil Trainingsprogramme genauso fehlen wie eine App-Schnittstelle oder Bluetooth. 

Kettler Rower H2O

4.5/5
  • Hochwertiges Material
  • Adaptiver Wasserwiderstand
  • Ergonomischer Griff
  • Bis 150 kg belastbar
  • Auch für Profis geeignet
  • keine Trainingsprogramme

Andere Modelle in der mittleren Preiskategorie haben zwar bessere Computer, aber an die typische Kettler-Qualität kommt kein Hersteller ran.

Freddi
Freddi von Fitzuhause
Wasser rudergerät training

Insgesamt ist der Kettler Rower H2O aber ein gutes Gerät für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. Eine preiswerte und fast ebenso gute Alternative sind die Skandika-Rudergeräte oder das SportPlus SP-MR-011, das wir dir direkt im Anschluss vorstellen.

Skandika Wasserrudergerät Nemo IV

4.5/5
  • Hohe Qualität (TÜV-geprüft)
  • Widerstand passt sich automatisch an
  • Pulsgurt- & App-kompatibel
  • Bis 150 kg belastbar
  • Für große Menschen geeignet
  • Keine Trainingsprogramme

SportPlus SP-MR-011: Günstige Alternative mit Oberklasse-Features

Preis-Leistungs-technisch ist das SportPlus SP-MR-011 einfach unschlagbar. Es ist das günstigste Rudergerät in unserem Test und markiert die untere Grenze der mittleren Preisklasse. Klar ist, dass du bei diesem Preis ein paar Abstriche in Kauf nehmen musst. So kommt die Qualität nicht an das Kettler Rower H2O ran und LEDs oder Holz wie beim Sportstech WRX1000 kannst du auch nicht erwarten.

SportPlus Wasserrudergerät SP-MR-011

4.75/5
  • Flüssiger Wasserwiderstand
  • Kaum hörbar
  • Anfänger bis Fortgeschrittene
  • Umfangreicher Computer
  • Hochwertiges Material
  • Kein Holz-Design

Dafür bietet dir das Rudergerät aber überraschenderweise einige Features, die du sonst nur in höheren Preisklassen findest, z.B. eine Rennsimulation. Die Rudermaschine ist robust gebaut, hat ein realistisches Rudergefühl und einen ergonomisch geformten Sitz und Griff. 

Störend ist uns lediglich das etwas zu elastische Zugseil aufgefallen – das ist aber Meckern auf hohem Niveau.

Daniel
Daniel von Fitzuhause

Für den recht niedrigen Preis bietet dir das SP-MR-011 eine hervorragende Leistung. Lediglich das Design könnte etwas schicker sein. In diesem Punkt hat z.B. das SportPlus SP-WR-1800 Holzrudergerät die Nase vorn – was den Preis angeht allerdings auch.

Sportplus Wasserrudergerät SP-WR-1800

4.5/5
  • Flüssiger Wasserwiderstand
  • Hochwertig & edle Holzoptik
  • Hochwertige Qualität & Pedale
  • Anfänger bis Profis
  • Brustgurt- & App-kompatibel
  • Nicht klappbar

NOHrD Waterrower: Ein Ehrenplatz für den Klassiker unter den Rudergeräten

Der NOHrd Waterrower verkörpert ein Stück Rudergerät-Geschichte – das muss man einfach so schnulzig sagen, da die Marke den Markt für Holzrudergeräte seit 1988 dominiert. 

Bist du bereit, in das Luxus-Modell zu investieren, wirst du als Anfänger genauso glücklich mit dem Waterrower wie als Profi. 

Daniel
Daniel von Fitzuhause

Das Design des Waterrower beschreiben wir mit schlicht und elegant. Die hochwertige Holzkonstruktion sorgt für Langlebigkeit, was auch zahlreiche Kundenrezensionen, die das Gerät als unkaputtbar beschreiben, belegen.

Wirklich zu bemängeln haben wir an diesem Gerät nichts. Es gibt aber mittlerweile einige Hersteller, die gute und vor allem preiswertere Alternativen bieten. Dazu gehört unser Wasserrudergerät-Testsieger, das Sportstech WRX1000. Aber auch das SportPlus SP-WR-1800 und das preiswerte Skandika Lykke sind gute Optionen.

NOHrD Waterrower

4.5/5
  • Gutes Zugsystem
  • hochwertiges Material
  • edles Design
  • für Anfänger und Profis geeignet
  • gibt es mittlerweile günstigere Alternativen

Von Skandika bis Finnlo: Welche Rudergeräte mit Wassertank gibt es noch?

Neben den oben erwähnten Wasserrudergeräten haben wir noch einige weitere getestet. Damit du dir einen besseren Überblick verschaffen kannst, haben wir die Modelle in drei Preisklassen eingeteilt: 

  • Bis 500 Euro: Günstige Rudergeräte sind meist nur für Anfänger geeignet und bieten dir nur Basis-Funktionen – wir haben bislang noch kein Wasserrudergerät in dieser Preisklasse ausprobiert
  • Bis 1.000 Euro: Alle Wasserrudergerät ab 500 Euro in unserem Test sind bis zum Profi-Level geeignet und hochwertig verarbeitet, die Computer zeigen dir alle wichtigen Werte an, auch wenn spezielle Features eher Mangelware sind
  • Über 1.000 Euro: In diesem Preisbereich findest du Geräte von herausragender Qualität mit Funktionen wie Trainingsanalysen, Live-Trainings mit Coaches oder innovativen Widerstandssystemen

Rudergeräte mit Wasser für unter 500 Euro im Test

Bislang hatten wir noch kein Gerät für unter 500 Euro im Wasserrudergerät Test – das liegt ganz einfach daran, dass Wasserruderergometer aufgrund ihrer komplizierten Konstruktion und Kraftübertragung in der Regel teurer sind. Falls du also weniger als 500 Euro ausgeben willst, stellt sich die Frage nach Wasser- oder Magnetwiderstand gar nicht – sondern du solltest dich lieber gleich bei den Rudergeräten mit Magnetbremse umschauen. 

Wasserwiderstand Rudergerät

Rudergeräte mit Wasser unter 1.000 Euro im Test

Bei den Wasserrudergeräten unter 1.000 Euro gibt es schon eine ordentliche Auswahl. Dennoch solltest du in diesem Preisbereich natürlich wissen, worauf du dich einlässt, um nicht am Ende ein teures Missverständnis zuhause stehen zu haben:

SportPlus SP-MR-011

Das SportPlus SP-MR-011 liegt preislich am unteren Ende der mittleren Preiskategorie und überzeugt gerade deshalb durch ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis – da kommt kein anderes Gerät heran. Der integrierte Computer liefert dir nützliche Daten für ein effizientes Training. Sogar ein Rennspiel ist inklusive, was bei niedrigpreisigen Geräten alles andere als selbstverständlich ist. Wir empfehlen das SP-MR-011 insbesondere Einsteigern, es begleitet dich aber auch bis in den Profi-Bereich.

FitEngine Wasserrudergerät

Bevor wir das FitEngine Wasserrudergerät getestet haben, haben wir uns zunächst über den niedrigen Preis gewundert – immerhin ist dieses Gerät komplett aus Holz. Ein Blick auf die Meinungen in der Community liefert eine mögliche Erklärung: Der Hersteller hat wohl am Material gespart, weshalb sich Schadensmeldungen häufen.

Das ist enttäuschend, denn eigentlich ist das FitEngine ein gutes Rudergerät. Das Wasserwiderstandssystem sorgt für ein authentisches Rudergefühl und einen flüssigen Bewegungsablauf. Außerdem läuft das Gerät sehr leise und ist (in der Smart-Variante) App-kompatibel sowie klappbar. Von uns gibt es eine grundsätzliche Empfehlung unter Vorbehalt, wegen der Bedenken im Hinblick auf das Material.

Skandika Rudergerät Lykke

Besser gefallen als das FitEngine Wasserrudergerät hat uns das Skandika Rudergerät Lykke. Bei diesem Gerät gibt es wenig zu bemängeln. Es ist nur unwesentlich teurer als das FitEngine, dafür aber besser verarbeitet. Ebenfalls gut gefallen haben uns die Funktionen des Computers, die alles Notwendige umfassen. Den Widerstand kannst du beim Lykke über den Wasserstand  in sechs Stufen regulieren.

Das Highlight des Lykke ist das edle Holzdesign. Wir müssen wirklich sagen, dass wir selten ein schöneres Rudergerät gesehen haben. Das elegante, edle Design aus recht dunklem Holz wirkt bei diesem Rudergerät mit Wasser absolut zeitlos. Wenn du nach einem recht günstigen, aber optisch schönen Rudergerät suchst, solltest du also einen ernsthaften Blick auf das Lykke werfen. 

Skandika Wasserrudergerät Nemo IV

Auch das Nemo IV, ebenfalls von Skandika, ist ein gutes Wasserrudergerät. Es glänzt mit seinem Widerstandssystem und ist TÜV-geprüft. Im Hinblick auf das Rudergefühl und die Verarbeitung haben wir nichts zu meckern. Alles läuft flüssig, der Widerstand fühlt sich natürlich an und das Training auf dem Nemo IV macht Spaß. Preislich liegt es allerdings deutlich über dem SportPlus SP-MR-011, obwohl es nicht viel mehr Funktionen bietet. Obwohl das Nemo IV also alles in allem durchaus ein gutes Rudergerät ist, würden wir dir eher empfehlen, zum SP-MR-011 zu greifen – aus dem simplen Grund, dass es ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

SportPlus SP-WR-1800

Wenn du ein erschwingliches Rudergerät mit Wasser suchst, anderen Geräten wie dem WRX1000 oder dem Waterrower in kaum etwas nachsteht, ist das SportPlus SP-WR-1800 deine erste Wahl. Der Widerstand passt sich automatisch deinem Kraftlevel an und das Holzdesign hat uns sehr gut gefallen. 

Ganz perfekt ist das SP-WR-1800 aber nicht. Das Display des Computers könnte heller sein. Außerdem lockern sich die Fußschlaufen beim Training schnell und die Griffe sind etwas zu dünn. Das SportPlus SP-MR-011 bietet dir insgesamt ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis, aber es ist auch nicht aus Holz gemacht.

Kettler Rower H2O

Das Kettler Rower H2O hätten wir dagegen, wäre es nur ein paar Euro teurer, in die obere Preiskategorie gesteckt. Die Stärke des Widerstands reicht auch für Profis völlig aus und die Kettler-typische, hochwertige Verarbeitung hat uns besonders gefallen.

Zu bemängeln haben wir beim Kettler Rower H2O eigentlich nur, dass er keine Trainingsprogramme bietet – das ist bei einem Gerät mit diesem Preisschild ein Manko. Wenn du über diesen Punkt hinwegsehen kannst, bekommst du ansonsten aber ein sehr gutes, stabil verarbeitetes Rudergerät.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rudergeräte mit Wasser für mehr als 1.000 Euro im Test

Als Profi solltest du auf Geräte im Preisbereich über 1.000 Euro zurückgreifen, um wirklich alles aus dir herausholen zu können – denn Geräte in der höchsten Preisklasse bieten Features wie Virtual Coaches, die günstigere Modelle meist nicht bieten. Auch als Anfänger und Fortgeschrittener, der Ambitionen hegt, kannst du dir durchaus überlegen, gleich etwas Geld in die Hand zu nehmen und in deine Fitness zu investieren. 

Wasser rudergerät

Sportstech Rudergerät WRX1000

In der Kategorie über 1.000 Euro findet sich als erstes unser Testsieger in der Kategorie Wasserrudergeräte, das Sportstech WRX1000. Vor allem dafür, dass es in diesem Bereich das günstigste Rudergerät ist, schlägt sich das Modell herausragend und brilliert in fast allen Bereichen. Wir waren von dem schönen Design, Feedback-LEDs im Tank, dem guten Widerstand sowie dem umfangreichen Computer begeistert.

NOHrD Waterrower

Unser Ehrengast, der Waterrower von NOHrD, kostet auch mehr als 1.000 Euro. Der Klassiker ist noch immer ein sehr gutes Gerät, das in Sachen Design und Funktionalität Maßstäbe gesetzt hat. Du machst mit dem Waterrower nach wie vor nichts falsch, allerdings gibt es mittlerweile ebenso gute und günstigere Optionen, siehe z.B. das Sportstech WRX1000.

Finnlo Rudergerät Aquon Waterflow

Das Finnlo Aquon Waterflow ist ein gutes und empfehlenswertes Ruderergometer. Das Widerstandssystem ist effektiv und das Rudergefühl natürlich. Auch das Design ist durch Holzakzente außergewöhnlich und gefällt uns besonders gut, genauso wie die robuste Verarbeitung. Außerdem kannst du den Widerstand, zusätzlich zur automatischen Anpassung, per Knopfdruck auf drei Ebenen weiter individualisieren. 

Allerdings hat das Modell keine Trainingsprogramme – und das geht in der oberen Preisklasse unserer Meinung nach gar nicht. Vor allem im Hinblick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis bist du auf diesem Preisniveau mit unserem (günstigeren) Testsieger Sportstech WRX1000 besser beraten.

Kettler Aquarower 700

Wie mit fast jedem Gerät von Kettler kannst du auch mit dem Kettler Aquarower 700 nichts falsch machen. Das Training fühlt sich ausgesprochen gut an und die Anti-Rutsch-Sitzfläche sorgt dafür, dass du deine Bewegungsabläufe sauber und ergonomisch ausführen kannst. Auch das dunkle Holzdesign wirkt edel – wir würden uns dieses Gerät jedenfalls ganz ohne Bedenken überall im Haus aufstellen.

Ein Highlight: Dank des Zweikammersystems kannst du den Wasserstand per Drehregler verstellen, sodass du ihn in fünf Stufen variabel verstellen kannst. Allerdings gibt es auch günstigere Optionen, die dich selbst als Profi genauso zufriedenstellen werden, z.B. das Sportstech WRX1000.

Sportplus Rudergerät Wasser

Was kann ein Rudergerät mit Wasser: Vorteile & Nachteile im Überblick

Kein Rudergerät kommt so nah an das echte Ruderboot-Erlebnis heran wie ein Wasserrudergerät – ergibt ja irgendwie auch Sinn, wenn schon dasselbe Element die Grundlage des Widerstandssystems bildet. 

Dennoch bringen Wasserrudergeräte auch einige Nachteile mit sich, die wir auf keinen Fall außen vor lassen möchten – auch wenn wir selbst große Fans von Ruderergometern mit Wasser sind.

Beginnen wir aber mit den Vorteilen von Wasserrudergeräten:

  • Realistisches Rudergefühl: Wasser als Widerstandselement simuliert das Gefühl des Ruderns auf einem echten Gewässer
  • Gelenkschonend: Rudergeräte bieten einen fließenden Bewegungsablauf, der die Gelenke weniger belastet, als andere Cardio-Geräte
  • Ganzkörpertraining: Wasserruderergometer trainieren nahezu alle Muskelgruppen, einschließlich Beine, Arme, Rücken und Rumpf
  • Einstellbarer Widerstand: Der Widerstand passt sich dynamisch deiner Zugkraft für ein individuelles Training ohne viele Voreinstellungen
  • Angenehme Geräuschkulisse: Wasserrudergeräte erzeugen ein angenehmes Rauschen, das uns besonders gut gefällt
Wasser rudergerät

Neben diesen Vorteilen bringen Rudergeräte mit Wasser auch ein paar Nachteile mit sich, die wir dir der Vollständigkeit halber nicht vorenthalten wollen: 

  • Größe & Gewicht: Wasserrudergeräte sind oft größer und schwerer als andere Rudergeräte sowie nur selten klappbar
  • Wartung: Du musst das Wasser im Tank regelmäßig austauschen und mit speziellen Reinigungsmitteln behandeln, um Algenbildung vorzubeugen
  • Preis: Wasserrudergeräte sind in der Regel teurer als Ruderergometer mit Magnetwiderstand

Im Vergleich: Rudergerät mit Wasserwiderstand, Luft oder Magnet?

Dein Trainingserlebnis hängt stark von der Wahl des richtigen Widerstandssystems ab. Normalerweise haben Rudergeräte einen Wasser-, Luft- oder Magnetwiderstand. Außerdem gibt es Mischformen aus Luft- und Magnetwiderstand. Alle Varianten haben ihre eigenen Vor- und Nachteile:

KategorieWasserLuftMagnetLuft & Magnet
TrainingsgefühlSimuliert realistisch das Rudern auf Wasser, effizientes TrainingSimuliert ebenfalls das Rudern auf dem Wasser, aber weniger realitätsnahSehr gleichmäßiger Widerstand, aber dadurch weniger realistischGleichmäßiger Widerstand, durch Kombination realistischer als Magnet allein
EinstellungPasst sich dynamisch der Zugstärke an, manchmal zusätzliche StufenPasst sich in der Regel der Zugstärke & -geschwindigkeit anVoreingestellte WiderstandsstufenKombiniert dynamische Anpassung an die Zugstärke mit Widerstandsstufen 
GeräuschpegelRelativ leise, beruhigendes WassergeräuschKann laut sein, besonders bei intensivem TrainingIn der Regel sehr leiseLeiser als Luftwiderstand, aber lauter als Magnetbremse
WartungRegelmäßiger Wasserwechsel & Behandlung notwendigWenig Wartung erforderlichSehr wartungsarmWartungsintensiver als reine Magnetmodelle
PreisMittlere bis obere PreisklasseMittlere bis obere PreisklasseMit wenigen Ausnahmen (Augletics) günstigOft höhere Preisklasse
Größe & GewichtMeist nicht klappbar, sondern nur aufstellbarAlle Testgeräte sind klappbarMeistens klappbarMeistens klappbar

Natürlich bilden wir hier nur einen Durchschnitt ab und es gibt auch zwischen den Geräten in den einzelnen Kategorien noch weitere, individuelle Unterschiede, auf die wir in unseren Testberichten genauer eingehen.

Je nachdem, was du mit deinem Training erreichen willst, kann sich aber tendenziell eine der Modellkategorien besser für dich eignen:

  • Wasserrudergeräte sind ideal für eine realitätsnahe Rudererfahrung
  • Rudergeräte mit Luftwiderstand sind beliebt bei Crossfit- und Intervalltraining
  • Rudergeräte mit Magnetbremse sind perfekt für leises Training zuhause
  • Luft-Magnet-Geräte kombinieren die Vorteile der beiden Kategorien

Wasserrudergerät kaufen: Darauf solltest du vor dem Kauf achten

Beim Kauf eines Wasserrudergeräts solltest du einige wichtige Punkte beachten, denn eine solche Anschaffung ist nicht unbedingt billig. Wir haben die wichtigsten Kriterien für dich zusammengefasst, nach denen auch wir unsere Auswahl treffen und die Modelle bewerten:

Preis-Leistungs-Verhältnis: So findest du das beste Gerät zum besten Preis

Ein Wasserrudergerät mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis zu finden, kann eine ganz schöne Herausforderung sein – besonders mit individuellen Bedürfnissen und Anforderungen im Hinterkopf. Klar, einige Geräte bieten wirklich alles, sind dafür aber auch ziemlich teuer. Letztlich kommt es bei der Wahl deines perfekten Wasserrudergeräts auf Details an. Zum Beispiel solltest du auf folgende Punkte achten:

  • Qualität des Materials
  • Stabilität und Sicherheit
  • Computerfunktionen
  • Platzbedarf und Lagerung
  • Kundenservice und Garantie

Nicht viele Wasserrudergeräte brillieren in allen Aspekten. Generell musst du dich auf eine mittlere bis obere Preiskategorie einstellen, weil Modelle mit Wasserwiderstand komplexer gebaut sind oder auch oft aus teuren Materialien wie Holz bestehen. Am besten können wir dir die verschiedenen Optionen im Vergleich Sportstech WRX1000 vs. SportPlus SP-MR-011 verdeutlichen:

  • Das Sportstech WRX1000 ist ein absolut hochwertiges Wasserrudergerät aus Holz mit einem extravaganten Design und LED-Beleuchtung im oberen Preissegment
  • Das SportPlus SP-MR-011 ist ein Paradebeispiel für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis mit allen Basisfunktionen, aber eher zweckmäßig 
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Material & Design: Holz vs. Metall – wer gewinnt das Duell?

Hochwertiges Material und gutes Design in einem Gerät zu finden, kann ganz schön ins Geld gehen. Das günstigste Wasserrudergerät in unserem Test, das SportPlus SP-MR-011, ist aus Metall gefertigt und robust, aber nicht unbedingt schön.

Viele Sportler, die Wert auf Design legen, schauen nach einem Wasserrudergerät aus Holz. Holzrudergeräte sind zwar meist schöner anzuschauen als Geräte aus Metall, dafür sind sie aber auch empfindlicher und wartungsintensiver. An dieser Stelle musst du also abwägen. Ist dir Design oder Robustheit wichtiger? 

Unsere Erfahrung zeigt außerdem: Ein günstiges Rudergerät aus Metall, wie das SP-MR-011, ist qualitativ absolut hochwertig. Ein ähnliches günstiges Modell aus Holz, wie das FitEngine Rudergerät, zeigt nach Kundenberichten bereits nach kurzer Einsatzzeit Materialprobleme.

Generell solltest du vor dem Kauf eines Rudergeräts aber möglichst checken, ob Gewinde und Fugen sauber verarbeitet sind und ob nichts quietscht und wackelt. Scheint alles auf den ersten Blick zu passen, ist das in aller Regel schon mal ein gutes Zeichen. Ist die Qualität gut und ist dein Gerät robust, kannst du es später unter Umständen sogar noch gebraucht verkaufen.

Ein Hersteller, der besonders für gute Qualität bekannt ist, ist Kettler. Aber auch bei anderen Marken findest du qualitativ hochwertige Geräte mit innovativen Design-Features wie zum Beispiel den LEDs im Tank WRX1000 oder mit besonders schönen Holzdesigns wie etwa beim Skandika Lykke – das übrigens auch TÜV-geprüft ist.

Funktionen & Computer: Innovative Technologie an Bord?

Der Computer ist ein zentraler Bestandteil eines modernen Rudergeräts. Er ist sozusagen dein kleiner virtueller Assistent, der dir dabei hilft, dein Training effizient zu gestalten und zeigt dir alle wichtigen Werte zu deiner Leistungsfähigkeit an.

Natürlich gibt es aber auch beim Computer Unterschiede zwischen den einzelnen Geräten. Während Wasserrudergeräte aus der unteren Preisklasse meist nur grundlegende Funktionen bieten und lediglich dazu da sind, dir verschiedene Werte wie Zeit, Kalorienverbrauch und Ruderschläge anzuzeigen, findest du in den höheren Preisklassen mitunter viel mehr Funktionen.

Das SportPlus SP-WR-1800 hat z.B. einen Intervalltrainingsmodus mit verschiedenen Funktionen sowie Zielwertprogramme. Unser Wasser-Champion von Sportstech hat drei verschiedene Trainingsprogramme. 

Dennoch ist es in der Kategorie der Wasserrudergeräte nicht unüblich, dass auch hochpreisige Geräte keine Trainingsprogramme bieten, wie z.B. das Kettler Aquarower 700 und Rower H2O sowie das Finnlo Aquon Water Flow. Wir müssen aber auch bedenken, dass der Fokus bei Wasserruderergometern auf dem authentischen Rudergefühl liegt und weniger auf den extravaganten Funktionen. 

Größe & Aufbau: Platzsparende Lösungen bevorzugt

Besonders die Größe eines Rudergeräts ist für uns ein wichtiger Faktor vor dem Kauf. Die meisten Wohnzimmer, Keller oder Garagen haben schließlich nicht die Dimensionen eines Fitnessstudios. Größe und Gewicht sind bei Rudergeräten eher modellabhängig, als davon, ob es sich um ein Wasserrudergerät handelt oder nicht.

Einen Nachteil haben die Modelle mit Wasserwiderstand jedoch gegenüber anderen Rudermaschinen: Generell sind Wasserrudergeräte oft nicht klappbar. Rühmliche Ausnahmen sind das Sportstech WRX1000 sowie das FitEngine M-05 in der Smart-Version. Andere Geräte lassen sich zumindest platzsparend aufstellen, wie z.B. die Skandika Wasserrudergeräte und die Kettler Modelle.

Der Aufbau ist ein Punkt, der von vielen vor dem Kauf übersehen wird. Oft gestaltet sich dieser aber auch recht simpel und gleicht eher einem IKEA-Bausatz als einer echten Herausforderung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Erfahrungen mit Wasserrudergeräten: Was sagen andere Nutzer zum Wasserwiderstand?

Die Community ist sich hinsichtlich des Themas Rudergeräte mit Wasser recht einig: Wer das nötige Kleingeld übrig hat, sollte sich für ein Wasserrudergerät entscheiden – und das sehen wir genauso. 

In den anderen Kategorien gibt es nur wenige Geräte, die mit hochqualitativen Wasserrudergeräten wie dem Sportstech WRX1000 oder Kettler Rower H2O mithalten können – namentlich z.B. das Concept 2 (Luft) oder das Augletics Rudergerät (Magnet). Diese sind dann in der Regel aber auch in der oberen Preisklasse angesiedelt

Gelobt wird vor allem immer wieder die Tatsache, dass sich das Training auf einem Wasserruderergometer so realistisch anfühlt. Negativ stößt einigen Usern die zuweilen etwas hohe Lautstärke auf, sowie der Fakt, dass gute Wasserrudergeräte ihren Preis haben. Uns persönlich gefällt der beruhigende, blubbernde Sound der Wasserruderergometer gut – aber das ist letztlich Geschmackssache.

Die Mutter aller Test-Institutionen, die Stiftung Warentest, hat Rudergeräte mit Wasserwiderstand übrigens noch nicht getestet. Wird aber langsam mal Zeit, finden wir!

Rudermaschine mit Wasser im Training: So erreichst du deine Fitnessziele gesundheitsschonend

Rudergeräte bieten dir im Allgemeinen ein umfassendes Ganzkörpertraining, das sowohl Kraft als auch Ausdauer fördert. Sie trainieren effektiv die großen Muskelgruppen – Beine, Arme, Rücken und Rumpf – während du gleichzeitig ein kardiovaskuläres Workout absolvierst. Gleichzeitig ist das Training auf dem Rudergerät gelenkschonend. 

Neben den grundsätzlichen Vorteilen eines Rudergeräts, steht bei einem Wasserrudergerät ein Faktor ganz klar im Vordergrund: das authentische Rudergefühl!

Freddi
Freddi von Fitzuhause

Nur Modelle mit Wasserwiderstand geben dir das gleiche Gefühl wie das Rudern auf einem echten Gewässer. Deswegen schwören Ruderer auch auf dieses Widerstandssystem und beklagen sich z.B. bei Geräten mit Magnetwiderstand darüber, dass sie sich künstlich anfühlen.

Das liegt vor allem daran, dass du durch den Wassertank genau wie auf dem See wirklich Wasser verdrängst und der Widerstand je nach deiner Zugstärke variiert. Das kann dir eine Magnetscheibe oder Luft natürlich nicht bieten – auch wenn Rudergeräte mit Luftwiderstand im Vergleich noch die authentischere Variante sind. 

Ist dir das realistische Rudererlebnis also beim Training wichtig, kommt nur ein Wasserrudergerät infrage. Außerdem sorgt der individuelle Widerstand auch dafür, dass die Wasser-Modelle vom Anfänger- bis zum Profi-Level für dich geeignet sind. Viele Magnetwiderstände sind bereits für Fortgeschrittene schon zu schwach.

Rudermaschine Wasser Training

Fazit: Der Waterrower-Klassiker muss sich dem WRX1000 geschlagen geben 

Wir sind Fans von Wasserrudergeräten – das hast du beim Lesen dieses Artikels bestimmt bemerkt. Das hat mehrere Gründe: 

  • Wir mögen das authentische Rudererlebnis
  • Uns gefällt das angenehme Blubber-Geräusch
  • Wir schätzen die breite Auswahl an guten Geräten

Ganz vorne ist der Wasser-Testsieger aus unserem Rudergerät Test, das Sportstech WRX1000 dabei. Mit seinem edlen Design gewinnt es auch direkt die Doppelspitze als bestes Holzrudergerät. Außerdem glänzt durch innovative Features wie LEDs am Tank und einen Profi-tauglichen Widerstand. Vor allem einem Modell macht das Sportstech damit Konkurrenz: dem NOHrD Waterrower.

In die gleiche Kerbe schlägt auch unser Zweitplatzierter, das Kettler H2O Rudergerät. Mit seiner typischen Kettler-Qualität ist es zudem nochmal eine Ecke günstiger als das WRX1000

Aber natürlich gibt es auch eine solide Option, mit der du dein Budget schonen kannst. Das SportPlus SP-MR-011 ist unsere Preis-Leistungs-Empfehlung unter den Wasserrudergeräten. Es bringt ein funktionelles Gesamtpaket zum günstigen Mittelklasse-Preis mit, das du ansonsten nur in höheren Preisklassen findest. 

*Alle Preise und Preisangaben beziehen sich auf den Testzeitpunkt

Und jetzt bist du dran: Bist du auch ein Fan von Modellen mit Wasserwiderstand? Wie stehst du zu den getesteten Wasserrudergeräten? Hast du noch Fragen? Schreib uns in den Kommentaren! 

5 Antworten

  1. Vielen Dank für die ausführlichen Infos!
    Eine Frage habe ich noch: Ist so ein Wasser-Gerät für Familien ungeeignet, wenn die Familienmitglieder also verschiedene Fitnesslevel haben? Man muss dann ja dann ständig vor oder nach dem Training Wasser ein bzw. -abfüllen.

    Grüße
    Markus

  2. Hallo, Freddie und Daniel, ich habe mich schon öfter mit Eurer sehr interessanten Seite beschäftigt. Nun ist endlich der Kellerumbau bei uns fertig und mein Mann möchte mir ein Rudergerät zum nahenden Geburtstag schenken. Platz ist jetzt also genug. Mit 55 Jahren hat man schon so einige Rückenprobleme (Hausbau/Umbau/Garten/zu viel Stress auf Arbeit/ Alter Bandscheibenvorfall HWS/ leichte Rippenfehlstellung und Wirbelsäule ist auch nicht mehr wirklich gerade, auch die Arthrose ist seit Jahren im Vormarsch). Ich muss also mehr tun um fit und mobil zu bleiben und das Coronabäuchlein wieder in Griff zu bekommen.
    Wir haben das Gerät von OTTO im Visier.
    Christopeit Sport® Ruderzugmaschine »WP 1000« | OTTO
    Christopeit Sport® Ruderzugmaschine »WP 1000« für 549,00€. Wasserwiderstand-System für eine authentisches Rudergefühl bei OTTO
    Könnt Ihr dazu was sagen? Ist das evtl. ähnlich Eurem getesteten Gerät von Aldi?
    oder gibt es eine andere gute Empfehlung von Euch?
    Noch kurz ein paar Infos zu mir: männlich, bald 55 Jahre,168 cm, 93 Kg, nicht muskellos aber auch nicht muskulös, eben immer zu viel gearbeitet auch körperlich.

    Gern würde ich von Euch hören!

    Ich würde mich echt freuen, Klasse, dass ich Eure Seite entdeckt habe.

    Seid herzlich gegrüßt und macht weiter so.

    Jens Koppelwiser

  3. Ich bin auf eure Seite über die Google-Suche nach „Wasserrudergerät Tabletten“ gestoßen.
    Hier wird jedoch nur eine Tablette zur Einfärbung des Wassers erwähnt.
    Komplett unerwähnt bleibt in diesem ganzen Aritkel, dass man den Wassertank regelmäßig mit einer Chlortablette anreichern muss/sollte.
    Für mich ist das ein dermaßen großer Nachteil alle 1-2 Monate daran denken zu müssen, dass ich von einem Wasserrudergerät die Finger lasse!
    Schade eigentlich, ein solches Rudergerät würde schon was hermachen!

    Heißt das, dass ihr die Tablette gänzlich weglasst? Oder habt ihr es einfach vergessen in diesem Artikel zu erwähnen?

  4. Hallo,
    die haben wir tatsächlich vergessen zu erwähnen.

    Hin und wieder muss man die leider verwenden. Danke für den Hinweis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Trete jetzt unserer Fitzuhause Facebook Gruppe bei!

In unser Facebook Gruppe kannst du all deine Fragen um die Themen: Sport, Gesundheit und Ernährung stellen. Zusätzlich motivieren wir uns gegenseitig, am Ball zu bleiben. 
Daniel und Frederik