Skip to main content

Rudermaschinen Test

  • Wir haben alle Rudergeräte persönlich getestet
  • Ich (Freddi) kann auf meine Rudererfahrung zurückgreifen✔
  • Wir sind unabhängig
Modell VorteileNachteile Preis
1 Testsieger Rudergerät Concept 2 Modell D

+ Computer
+ Zugsystem
+ Qualität
+ Schwierigkeits-
stufen

- groß

1.179,90 €

TestAmazon
2 Preis/Leistungs Sieger Sportplus Rudermaschine SP-MR-008

+ gutes Zugsystem
+ gutes Preis/
Leistungsverhältnis

- geringer Widerstand

305,69 €

TestAmazon
3 Hammer Rudergerät Rower Cobra

+ gutes Rudergefühl
+ starker Widerstand

- toter Punkt
- schlechte Position des Computers

249,99 €

TestAmazon
4 AsVIVA Rudergerät RA11

+ gutes Zugsystem
+ gutes Preis/
Leistungsverhältnis

- geringer Widerstand

279,00 €

TestAmazon
5 Christopeit Rudergerät Cambridge II

+ günstig

- schlech-
tes Zugsystem
- sehr instabil
- zu kurz für große Menschen

119,00 €

TestAmazon

Welche Rudergeräte wurden getestet?

Testsieger: Concept 2 (Profi Rudergerät)

Das Concept 2 ist unser Testsieger in unserem Rudermaschinen Test. Es ist in jedem dieser Punkte das beste Rudergerät: WiderstandComputerZugsystemQualität✔.

Die einzigen Nachteile sind die Größe und die Lautstärke

Unser Rudergerät Testsieger verfügt über einen Luftwiderstand. Dieser kommt dem Widerstand auf dem Wasser sehr nahe und kann sehr schwer eingestellt werden. Die zehn Schwierigkeitsstufen sind sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet.

Der Computer ist sehr gut. Du kannst dir alle Messwerte (z. B. Kalorien, Geschwindigkeit) anzeigen lassen. Zusätzlich gibt es noch verschiedene Trainingsprogramme, für ein abwechslungsreiches und effektives Training. Auf diesem Profi Rudergerät gibt es sogar Spiele.

Die Qualität dieser Rudermaschine ist sehr gut

Du wirst mit dieser Rudermaschine dein ganzes Leben trainieren können und deinen Kauf nicht bereuen.

 

 

Sportplus Rudermaschine (Einsteiger Model)

Preis/Leistungs Sieger
Sportplus Rudermaschine SP-MR-008

305,69 €

Das SportPlus Rudergerät SP-MR-008 hat uns als Einsteiger Model überzeugt.

Diese Rudermaschine hat ein Magnetbremssystem. Somit gibt es keine Verschleißteile und ist sehr leise. Es hat ein sehr flüssiges Zugsystem und sorgt für ein gutes Rudergefühl.

Unser Rudergerät Test hat gezeigt: Der Widerstand für Fortgeschrittene zu schwach.

Der Computer ist sehr übersichtlich und zeigt die üblichen Werte (z. B. Kalorien, Zeit). Diese Funktionen sind für einen Anfänger völlig ausreichend.

Fortgeschrittenen empfehlen wir das Concept 2, weil dort der Widerstand stärker eingestellt werden kann. Für Anfänger reicht dieses Gerät aus und dient als super Rudergerät für zuhause.

      

 

 

Hammer Rudergerät Cobra Rower (Rudergerät mit 2 Armen)

Das Hammer Rudergerät ist eine gute Alternative zu den normalen Rudergeräten. Es verfügt über zwei Ruderarme und stellt das Rudern auf dem Wasser gut nach.

Der Widerstand ist hydraulisch und muss somit ggf. nach mehren Jahren ausgetauscht werden. Außerdem hat der Widerstand einen kleinen toten Punkt und ist somit nicht hundertprozentig flüssig.

Allerdings kann der Widerstand, im Gegensatz zu anderen Rudermaschinen in dieser Preisklasse, auch sehr schwer eingestellt werden. Somit reicht es auch noch für Fortgeschrittene aus. Zusätzlich sorgen die zwei Arme für ein sehr gutes und reales Rudergefühl.

Der Computer ist sehr ungünstig positioniert, verfügt aber über alle üblichen Funktion (Zeit, Entfernung etc.)

Das Kettler Rudergerät ist eine super Alternative zum normalem Rudergerät. Es bringt ein paar Nachteile mit sich, hat aber auch Vorteile wie zum Beispiel einen starken Widerstand.

 

 

AsViva Ra11 Rudergerät

Das Asviva Rudergerät ist fast identisch mit dem Sportplus Rudergerät. Man könnte fast denken, dass sie in der gleichen Fabrik hergestellt werden.

Es unterscheidet sich lediglich im Maximalgewicht und ein paar Computerfunktionen. Außerdem kostet es mehr als das Sportplus Rudergerät.

Es verfügt über ein Magnetbremssystem und bringt somit auch keine Verschleißteile mit sich. Außerdem ist es sehr leise. Diese Rudermaschine hat ein sehr flüssiges Zugsystem und bietet ein gutes Rudergefühl

Allerdings ist auch bei dieser Rudermaschine der Widerstand für Fortgeschrittene zu gering.

Dieses Rudergerät ist für Anfänger zu empfehlen. Allerdings unterscheidet es sich kaum zum günstigeren Sportplus Rudergerät. 

 

 

 

Christopeit Rudergerät Cambridge 2

Diese Rudermaschine konnte uns nicht überzeugen.

Dieses Rudergerät hat ein Latexzugsystem und wird voraussichtlich nicht sonderlich lange halten. Des Weiteren erzeugt es keinen gleichmäßigen Widerstand. Am Anfang ist es leichter als am Ende der Zugbewegung. Der Widerstand hat 4 Schwierigkeitsstufen und kann auch schwer eingestellt werden.

Der Computer hat zwar nur eine Taste, ist aber für diesen preis noch akzeptabel.

Das Christopeit Rudergerätes ab einer Körpergröße von ca. 1,80 m zu klein. Zudem wackelt es bei intensiverem Training.

Leider macht sich der Preis  auch deutlich in der Qualität bemerkbar. Mit diesem Rudergerät ist es nicht möglich vernünftig zu rudern. Wir raten vom Kauf des Cambridge 2 Rudergerätes ab.

 

 

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung – Worauf beim Kauf achten?

Rudergerät – Abnehmen und Muskelaufbau

Warum du unbedingt Rudern musst!

 

Kaufberatung – Worauf beim Kauf achten?

Du möchtest dir eine Rudermaschine kaufen, aber weißt nicht worauf du achten musst? Kein Problem, wir helfen dir bei, das passende Rudergerät für dich zu finden.

Direkt zur Checkliste!

Zugsystem/Widerstand

Das Zugsystem ist das wichtigste Teil einer Rudermaschine. Hier erfährst du die Vor- und Nachteile der einzelnen Widerstände und welches am besten zu dir passt.

Luftwiderstand:

Die meisten hochpreisigen Rudermaschinen sind mit einem Luftwiderstand ausgestattet.

Concept 2 Lufwiderstand

Lufwiderstand

Hierbei wird während du ziehst Luft in eine Trommel gesogen. Mithilfe eines Schwungrades lässt sich die Schwierigkeit beliebig einstellen. Diese Bauweise kommt dem normalen Rudern sehr nahe, da der Widerstand umso höher wird, desto stärker gezogen wird. Das ist im Wasser genauso.

Bei der Rudermaschine Concept2 Modell D wird ein Luftwiderstand verwendet.

 

Magnet-Widerstand:

Dies ist das am häufigsten verwendete Bremssystem bei einer Rudermaschine. Die Funktion ist ähnlich, wie bei einem gewöhnlichen Elektromotor (vielleicht kennst du das noch aus dem Physikunterricht in der Mittelstufe). Das ist für dich jedoch ziemlich irrelevant.

Was du hingegen wissen solltest ist, dass dieses Bremssystem auf Grund der Tatsache, dass es ohne Reibung funktioniert, keiner Wartung bedarf. Der größte Nachteil ist hier, dass der Widerstand meistens relativ schwach ist. Für Anfänger reicht das aus, aber für fortgeschrittene Sportler könnte das zu einem Problem werden.

 

Hydraulischer Widerstand:

Dieser Widerstand wird überwiegend  bei der Rudermaschine mit Zugarmen verwendet.

Rudergerät mit hydraulischen widerstandWenn dieses System bei dem Rudergerät mit Seilsystem verwendet wird, handelt es sich ziemlich sicher um ein Modell des unteren Preissegmentes.

Der Widerstand wird hier nämlich durch einen Hydraulik-Zylinder reguliert, was das Gerät verschleißanfällig macht. Allerdings kann bei diesem Widerstand die Schwierigkeit meistens sehr stark eingestellt werden. Somit können auch Fortgeschrittene problemlos mit ihm trainieren.

 

Latex Zugsystem/Widerstand:

Bei dieser Art von Widerstand ist der Griff an einem Latex Seil befestigt. Das große Problem bei den Rudergeräten mit so einem System ist, dass der Widerstand am Ende der Ruderbewegung (also wenn das Seil am längsten ist) viel stärker ist, als am Anfang der Bewegung. Du kannst dir das am Beispiel eines Gummibandes vorstellen: Hier wird der Widerstand auch stärker umso weiter du es auseinander ziehst. Dadurch kommt natürlich kein gutes Rudergefühl zustande.

Es gibt trotzdem einen Vorteil bei diesem System, und zwar den Preis. Dieser ist nämlich meistens sehr niedrig.

 

Wasserwiderstand:

Diese Variante wird Waterrower bzw. Wasser-Rudermaschine genannt und ist natürlich auch ein System, dass dem Outdoor Ruder Gefühl sehr nahe kommt. Bei diesem Modell befindet sich in einem Wasserbehälter ein Paddel, welches dann für den Widerstand sorgt. Durch das Wasser macht diese Variante auch angenehmere Geräusche als ihre Kontrahenten.

Außerdem gibt es diese Variante ausschließlich aus Holz zu kaufen. Das macht das Gerät allerdings sehr schwer und teuer. So geht diese Variante erst ab einem Kaufpreis von 1.000€ los.

 

Computer

Computer vom Concept 2

Beim Computer musst du auf zwei Dinge achten.

Zum einen Musst du dir natürlich die Frage stellen, welche Funktionen du benötigst. Brauch ich nur die „Standard-Funktionen“ wie die Zeit, Ruderschläge etc.oder brauche ich auch vorgegebene Trainingsprogramme. 

Zum anderen solltest du darauf achten, wo der Computer fixiert ist. Liegt er im Blickfeld oder musst du dafür noch deinen Kopf bewegen.

 

Größe/ Verstaubarkeit

Sportplus Rudermaschine zusammengeklappt

Sportplus Rudermaschine zusammengeklappt

Viele möchten ihre Rudermaschine im Wohnzimmer aufstellen und nach dem Training wider in der Ecke platzieren.

Dafür ist natürlich interessant wie groß das Rudergerät an sich ist. Aber auch die Frage ob das Rudergerät klappbar ist, spielt eine entscheidende Rolle. Zusätzlich ist es natürlich hilfreich wenn das Rudergerät immer Rollen hat.

 

 

 

Checkliste

Widerstand/Zugsystem:

 ✅ Reicht der Widerstand für mich aus?

 ✅ Gibt es mögliche Verschleißteile?

 ✅ Läuft das Zugsystem flüssig?

Computer:

 ✅ Reichen die Funktionen für mich aus?

 ✅ Liegt der Computer im Blickfeld?

Größe/Verstaubarkeit:

 ✅ Verfüge ich über genügend Platz für dieses  Rudergerät?

 ✅ Ist das Rudergerät klappbar?

 ✅ Hat es Rollen?

 

 

 

Rudergerät – Abnehmen und Muskelaufbau

 

Wieso ist das Rudergerät das beste Sportgerät um abzunehmen?

Ganz einfach! Beim Training auf der Rudermaschine werden über 80 % der Muskeln beansprucht. Jeder Muskel benötigt Energie, um Kraft aufzubringen. Wenn jetzt bei der Ruderbewegung viele Muskeln Energie benötigen, ist natürlich der Energie-/Kalorienverbrauch entsprechend hoch.

Wie hoch ist der Kalorienverbrauch auf dem Rudergerät?

Beim Rudern kannst du einen deutlich höheren Kalorienverbrauch haben, als beim Joggen oder Radfahren.

Beim Rudern kannst du einen deutlich höheren Kalorienverbrauch haben, als beim Joggen oder Radfahren.

Sogar der Fitness Experte Karl Ess, der auf YouTube fast 400.000 Abonnenten hat, empfiehlt Rudern zum Abnehmen.

Wir haben speziell zu dem Thema “Abnehmen auf der Rudermaschine” auch noch ein ausführliches Video:

➡ Hier findest du einen Rudergerät Trainingsplan: Rudertraining

Muskelaufbau beim Rudern?

Die Rudermaschine eignet sich nicht nur zum Abnehmen, sondern auch zum Muskelaufbau. Hierfür muss man aber ein bisschen anders trainieren. Kurz zusammengefasst kann man sagen, dass zum Muskelaufbau die Wiederholungsanzahl (bzw. die Ruderzeit) reduziert und im Gegenzug der Widerstand erhöht werden sollte, um kürzere und intensivere Reize zu setzen.

Baue Intervalle in dein Training ein. Falls du noch nicht weißt, was ein Intervalltraining ist, erklären wir es dir hier: Link

Ein weiterer wichtiger Faktor zum Muskelaufbau ist Progression. D. h. du solltest versuchen, dich kontinuierlich zu verbessern. Dies ist mit der Rudermaschine sehr gut machbar, da mit Hilfe des Computers die Trainingsfrequenz genau gemessen wird.

“Ich möchte aber gar keine dicken Muskeln haben!”

Die meisten Frauen wollen gar keine dicken Muskeln, sondern eher einen fitten und gestrafften Körper. Und auch dafür bietet das Rudergerät eine gute Möglichkeit, da besonders durch Intervalltraining die Muskeln gestärkt werden können. Wie du am besten trainierst, um dein Ziel zu erreichen, findest du auf dieser Seite oder auf unserem YouTube Kanal.

➡ Mehr Infos zum Rudertraining

Warum du unbedingt Rudern musst!

Rudern um Krebs vorzubeugen:

Dass Bewegung gesund ist, weißt du. Aber wusstest du auch, dass durch Bewegung Krebs verhindert werden kann? Warum genau Sport einen direkten Einfluss auf Krebs hat, ist bislang noch nicht eindeutig geklärt. Neueste Forschungen haben herausgefunden, dass durch Sport freigesetztes Adrenalin krebsbekämpfende Zellen zu den Tumoren gelangen lässt(Quelle:N24).

Wilhelm Bloch von der Deutschen Sporthochschule Köln sagte zu N24:”Dieses Ergebnis bringt das Feld ein ganzes Stück voran.”. Trotz diesen wackeligen Ergebnissen konnten mehrere Studien bestätigen, dass die Wahrscheinlichkeit Krebs zu bekommen, bei Sportlern niedriger ist.

Um Krebs optimal vorzubeugen, reicht Krankengymnastik leider nicht aus. Das perfekte Training ist hier eine Kombination zwischen Kraft und Ausdauer. Genau hierbei hilft dir nun das Rudergerät, das genau diese Kombination bietet.

 

Herz-Kreislauf-Training:

Viele Leute, die wenig Sport machen und eventuell auch ein wenig übergewichtig sind, sind stark gefährdet, an Bluthochdruck oder Stoffwechselstörung zu erkranken. Bei der Ursache sind die Mediziner sich einig: Mangel an Bewegung. Dieses Problem tritt nicht nur vereinzelt auf. Es ist ein Problem der gesamten westlichen Gesellschaft. Die meisten Menschen sitzen fast den gesamten Tag.

Um den normalen Alltag auszugleichen, ist das Rudergerät optimal. Sogar deinen Bluthochdruck kannst du damit sehr gut bekämpfen!

Sehr effektiv: Wie oben schon erklärt werden c.a. 80 % der Muskulatur benötigt um die Ruderbewegung auszuführen. Somit ist die Rudermaschine von allen Sportgeräten das effektivste Trainingsgerät.

 

Gelenkschonend:  

Die meisten Menschen denken, dass Joggen die beste Methode ist, um sich fit zu halten. Aber leider ist es oft so, dass durch das Joggen eher noch mehr Probleme auftreten können. Die Gelenke, Sehnen und Bänder sind bei vielen Läufern mit der Belastung komplett überlastet.

Deshalb bietet auch hier das Rudergerät eine gute Alternative, da die Belastung der Gelenke und Bänder alleine schon vom Bewegungsablauf niedriger ist. Aber auch durch die Einstellung kann dieses Trainingsgerät individuell angepasst werden. Wenn man die richtige Rudertechnik besitzt, kannst du dich auf der Rudermaschine kaum verletzen.

 

Rudermaschine – Das perfekte Sportgerät für Übergewichtige:

Übergewichtige haben häufig das Problem, dass durch das hohe Gewicht, die Gelenke beim Cardiotraining stark belastet sind. Dieses Problem entfällt beim Rudergerät.

Außerdem ist der Trainingsstart für Übergewichtige beim Rudern erheblich einfacher, weil die Atemnot, die meistens beim Joggen schnell eintritt kein Problem darstellt. Auf der Rudermaschine beginnt man lediglich tief zu atmen und man gerät viel weniger in Atemnot, was das Training gerade am Anfang für jemanden mit starkem Übergewicht erleichtert.

Zusätzlich ist der Anstrengungsgrad wählbar. Das heißt, es ist möglich, sich langsam zu steigern. Dies hilft motiviert zu bleiben, da du schon am Anfang Erfolge haben wirst und nicht deine Trainingseinheit nach ein paar Minuten beenden musst, weil dich deine Kräfte verlassen.

Du wirst bereits nach ein paar Wochen Rudertraining merken, dass dir das Treppensteigen einfacher fällt und du nicht mehr so außer Atem bist.

 

Eine Rudermaschine als Lösung für Rückenschmerzen?

Fast jeder kennt es: Rücken- und Nackenschmerzen. Egal ob Verspannung im Nacken, Schmerzen beim Kreisen der Arme oder Druck zwischen den Schulterblättern. Diese Symptome haben in 80 % der Fälle die gleiche Ursache: Die Westeuropäer sitzen die meiste Zeit des Tages. Und auch immer mehr leiden unter Rückenschmerzen. Wie hängt das jetzt miteinander zusammen?

Das Problem ist, dass diese Haltung auf Dauer extrem ungesund ist, da die Schultern die gesamte Zeit nach vorne über gebeugt sind. Das Resultat ist, dass unsere Muskeln und Sehnen im Bereich der Brust und der vorderen Schulter extrem verkürzen und unser Rücken zu wenig Kraft hat, um die einseitige Haltung auszugleichen. Um dieses Problem zu beheben gibt es genau zwei Dinge, die du tun kannst:

  1. Dehne die gesamte Vorderseite (Brust, vordere Schulter)
  2. Stärke deinen Rücken. Und genau hier setzt die Rudermaschine an. Bei der Ruderbewegung wird die hintere Schulter, der Latissimus und die Muskeln zwischen den Schulterblättern stark beansprucht. Durch die Stärkung dieser Muskeln wird sich deine gesamte Haltung nach hinten ziehen. Dadurch werden die Rückenschmerzen automatisch verschwinden.

 


Kommentare

Mark 30. Oktober 2017 um 15:51

Die Tests sind sehr hilfreich! Werde mir dann doch das Concept 2 kaufen.
Weiter so Jungs!


Daniel 30. Oktober 2017 um 15:53

Dankeschön! Damit machst du definitiv nichts falsch!


Dieter 31. März 2018 um 13:33

Ich bin 61 Jahre alt und halte mich durch regelmäßiges Laufen fit. Da ich beruflich viel sitze und sich gelegentlich immer wieder schmerzhafte Verspannungen im Rücken einstellen, überlege ich, mir die Rudermachine Sportplus anzuschaffen. Wird der Widerstand für meine Zwecke, die Muskulatur zu stärken, ausreichen? Ich möchte also keine „Weltrekorde“ erzielen, sondern hauptsächlich etwas für eine entspannte und schmerzfreie Muskulatur tun.


Freddi 31. März 2018 um 14:50

Hallo Dieter,
für deine Zwecke reicht die Sportplus Rudermaschine aufjedenfall aus, da du, wie ich dich verstanden habe, nicht vorhast auf dem Gerät sehr intensive Einheiten zufahren.
Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen und du wirst deine Verspannungen los!
Beste Grüße
Freddi


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *